Momentan: 16 Benutzer online
[home] [sitemap] [feedback]
   
 
Login:
Pass:
     
     Hier registrieren
     Passwort vergessen?
 Aktuelle Themen
 Studium
 Karriere
   Praktikum
   Bewerbung
   Berufseinstieg
 Vergnügungsministerium
 Fachthemen BWL
 Fachthemen VWL
 Fachthemen WI

Winni One
TheBrain
Schröder
Karl KG
jumbaa
JohnQ

Alle neuen News & Beiträge im wöchentlichen Newsletter





home / lounge / Karriere / Berufseinstieg 18.04.2014
« zurück  |   Themenübersicht


 

TEAMKULTUR !!!

 Autor   Beitrag  « vorherige Seite  |  nächste Seite »

   08.04.08
  Lounge Gast
Re: TEAMKULTUR !!!
Ich sage nur: Wenn du dein Privatleben aufgibst dan hast du erfolg bei Kaufland d.h min 14- 16 h am tag 6Mal die woche schaffen. Nur dan kann aus dir was werden Bin Hausleiter und sehr erfolgreicht.

[auf diesen Beitrag antworten]
   
  






   08.04.08
  Lounge Gast
Re: TEAMKULTUR !!!
an den Vorposter. Jawohl, das freut HL undVKLS. 14-15 Std. am Tag schaffen, narürlich ohne bezahlte Überstunden. Was schert uns das AZG,
wir sind doch Kaufland, die Nr. 1 im Preis, Kundenfreundlichkeit, Mitarbeiterschulung und so weiter. Was brauchst du Familie, gibt doch Kaufland. Freizeitplanung? Brauchst du nicht, verbringst doch die
meiste Zeit eh bei deiner Kauflandfamilie im Gold- und später im Haifischteich. Viel Spaß weiterhin im,Paradies.


[auf diesen Beitrag antworten]

   08.04.08
  Lounge Gast
Re: TEAMKULTUR !!!
sry an den angeblichen HL (14-16h und 6 tage die woche), aber solltest erstmal deine rechtschreibung überprüfen. denke also nicht, dass du wirklich HL bist, denn richtig schreiben sollte man schon können, sonst lachen dich alle aus. wärst wohl gerne ein HL. wußte garnicht, dass man in einem 3 zeiler so viele fehler haben kann.

[auf diesen Beitrag antworten]

   08.04.08
  Lounge Gast
Re: TEAMKULTUR !!!
An Rechtschreibungs HL.: Mich würde interessieren in welcher Region de stationiert bist. Das Haus wirst ja sicher net verraten.
Wie lange absolvierst de dieses Pensum schon?
Wirst jedenfalls nich mehr lange durchhalten und dann kommt nen jüngerer :-)


[auf diesen Beitrag antworten]

   09.04.08
  Lounge Gast
...
mein gott was hier zum teil fürn scheiss steht. wer zum kaufland geht der hat sich doch wohl vorher informiert das es im einzelhandel net das paradies ist. wer nicht...selber schuld..

[auf diesen Beitrag antworten]

   09.04.08
  Lounge Gast
Re: ...
Lol was schreibst du den hier fürn sch...??? Hast du ne ahnung wie viele Quereinsteiger wegen der hohen Arbeitslosigkeit erstmals kontakt zum Einzelhandel haben wenn sie sich bei Kaufland vorstellen.
Ich selber bin noch bis ende nächsten Monats WBL bei Kaufland und werde dann "etwas anderes" machen. Ich weine diesem unternehmen keine einzige Träne nach. Was dort mit den Mitarbeitern gemacht wird ist schlicht Psychoterror. Selbst schülerpraktikanten behandelt man dort wie den letzten dreck.
Zu dem kommentar oben (14-16 Std. ) kann ich nur sagen, das ich selber oft so lange gearbeitet habe und das dies kein stuss ist. Meine längste schicht war ungelogen 22 std. am stück. Gut das kam nur einmal vor, aber ist doch trotzdem sehr viel. Ich bin nur froh das ich nun was anderes habe und mein kind endlich mal wieder zu gesicht bekomme.


[auf diesen Beitrag antworten]

   09.04.08
  Lounge Gast
Re: ...
Bin momentan noch Azubi im Kaufland und kenne das selber wenn man pünktlich feierabend machen will weil man noch versucht Kontakt zur außenwelt herstellen möchte bekommt man Sprüche wie " Arbeiten Sie Teilzeit hier" Oder ähnliches... naja aber ich habe 3 Jahre nun jetzt zusammengebissen und mir hat es wirklich richtig Spass gemacht für Kaufland zu arbeiten. Nach der Ausbildung wurde mir eine 100 % übernahme garantiert. Aber in welchem Haus das steht leider noch nicht fest. So kann der WBL Posten kommen.......

[auf diesen Beitrag antworten]

   09.04.08
  Lounge Gast
Re: ...
Meine Frau ist auch zu Kaufland gewechselt. Nach 8 Monaten Einarbeitung, zum Teil mit Sonderprojekten, bekam sie ihren eigenen Markt und ein Auto mit Tankkarte. Die Arbeitszeit ist momentan bei 16 Std / 6 Tage. Sie übernahm von ihrem Vorgänger einen heruntergekommen Markt, den sie jetzt auf Vordermann bringt. So in einem halben Jahr wirds mit der Arbeitszeit besser werden - hoffentlich. Wenigstens bekommt sie regelmäßig ihren Urlaub. Auf jeden Falls wars eine Verbesserung gegenüber der Vorgängerfirma.

[auf diesen Beitrag antworten]

   10.04.08
  Lounge Gast
Re: TEAMKULTUR !!!
Sobald sich bei mir ca. 50 Überstunden gesammelt haben werden diese ausgezahlt... Bei mir kommt das alle 2-3 monate vor!

[auf diesen Beitrag antworten]

   10.04.08
  Lounge Gast
Re: ...
Ihr redet euch doch echt alles schön! Wem kann es schon gefallen sein gesamtes Privatleben an's Kaufland zu opfern? Herzlichen Glückwunsch an alle die es geschafft haben den Laden zu verlassen! Mein Mann hat es nicht geschafft und mich somit verloren, hatte keine Lust mehr ständig wegen Kl zu streiten und akzeptieren kann man so einen Job einfach nicht, für was einen Partner haben, wenn man ihn nie sieht und sich nicht auf ihn verlassen kann, weil Kl immer vorgeht?! Und ich denke es sind schon einige Beziehungen/Ehen zu Bruch gegangen wegen Kl!!!

[auf diesen Beitrag antworten]

   11.04.08
  Lounge Gast
Re:Teamkultur
Du musst ja echt einen tollen HL haben der dir so mal eben ca.50 Überstunden bezahlt alle 2-3 Monate.Wie geht das? Ich darf keine Überstunden bei mir und meinen MA aufbauen oder gleich wieder abbbauen wenn sich welche angesammelt haben ausser HL ordnet Ü-Stunden an. Aber das kommt selten vor eventuell zu Weihnachten und Ostern.Aber dann hört es auch schn auf..Allgemein heisst es ja:"Kaufland hat nicht so viel Geld zum Überstunden bezahlen."naja ist halt so und wird immer so bleiben.

[auf diesen Beitrag antworten]

   11.04.08
  Lounge Gast
govane
Ich weis nicht, aber bei mein stellvertretender HL weis auch nicht was Rechtschreibung ist trotzdem ist er sehr erfolgreich. Die meinsten haben ja eh nur Hauptschulabschluss. Aber ich glaube trotzdem nicht das ein HL einfach so ein GB machen würde.

[auf diesen Beitrag antworten]

   11.04.08
  Lounge Gast
Re:Teamkultur
Ich sage nur das man bei kaufland 10 mal soviel streß hat im gegensatz zu einem discounter und der verdienst zwischen einen Hl und Filialleiter ist auch gar nicht so groß. ein hl bekommt ca. 5500 -5800 + geschäftswagen+ tankkarte. wenn er ein paar jahre dabei ist und ein FL bei aldi oder lidl 4500-4800. Ich bin selber Azubi bei Kl. und ein sehr großer teil der Wbl sind ehmalige azubis. Man bekommt etwa 1900-2100 brutto als Wbl nach der ausbildung je nach dem wie du verhandeln kannst. und die Aufstiegschanken sind auch nicht sehr hoch. Mein Wbl ist schon ca. 8 Jahre dabei. Es heißt ja so schön wenn du dein Ausbildung abgeschlossen hast dan braust du nur noch 6 Jahre bist du HL bist. Bei meinem Hl bekommst du jede stunde bezahlt oder frei bis auf die wbl .

[auf diesen Beitrag antworten]

   21.04.08
  Lounge Gast
Re:Teamkultur
Ich war fünf Jahre Filialleiter bei einem der führenden zwei Discounter und ich bin froh bei Kaufland gelandet zu sein!

[auf diesen Beitrag antworten]

   21.04.08
  Lounge Gast
Re:Teamkultur
Mal interessant, eine andere Meinung zu hören!

[auf diesen Beitrag antworten]

   23.04.08
  Lounge Gast
Re:Teamkultur
Sehr interessanter Meinungsaustausch hier, sehr anregend, zumal ich als KL'er einiges davon auch in unserem Markt wieder erkenne. Er liegt im Westen Deutschlands und ist einer der größeren Märkte in der Umgebung.

Ich war erstaunt, wie hier von Kaufland berichtet wurde. Denn dieses Verhalten wird auch bei uns zelebriert. Mitarbeiter flachsen offen mit den WBL über "die Sekte" (ist so 'ne Art Running Gag, zumindest bei uns). Es wird bedingungslose Loyalität erwartet - überleg dir gut, was du sagst und zu wem du es sagst. Wer Stimmung gegen Unternehmenspolitik oder den HL/WBL schlecht macht, kann seinen Job schneller los sein, als ihm lieb ist. Unser WBL spornt insbesondere die etwas jüngeren MA mit Treueschwüren a la "Du musst dir denken: Das ist MEIN Kaufland" an - was im Enteffekt nur heisst, dass wir schneller arbeiten- und dem Unternehmen huldigen sollen. Eine gewisse Gehirnwäsche findet bei KL ständig statt. Die MA werden darauf getrimmt, ein verschworener Haufen zu sein. Die WBL fördern das Wir-Gefühl künstlich - das heisst bei KL "TeamKultur" !


[auf diesen Beitrag antworten]

   25.04.08
  Lounge Gast
Re:Teamkultur
Kaufland...ja hier wird noch TEAMKULTUR gross geschrieben !

Aber nicht sinngemäss.

Die Nummer mir der Teamkultur ist doch wohl die grösste Lachnummer die KAUFLAND jemals ins Leben gerufen hat.
In unserem Haus arbeitet unser WBL Food minimum 16 Stunden täglich und behauptet allen ernstes das macht ihm gar nichts aus.
Seit einigen Tagen macht er Nachtschicht und Frühschicht an einem Stück.....und auch das macht ihm nichts aus.
Hallo ??? was nimmt er denn für Drogen ?? Hat Frau und Kinder.
Dafür hat er aber nie frei...ausser Sonntags...wenn mal Sonntags nicht das Lager auf bzw.leergeräumt wird weil die Bestände nicht stimmen und Ware ohne Ende bei uns eintrifft.
Unser letzter HL liegt seit geraumer Zeit im Krankenhaus inder psychatrischen...das sagt doch alles !!!
In dem Haus wo ich bin ( war früher ein KARSTADT Haus )
haben wir schon den 3.HL und der 4. kommt demnächst.
Gott sei Dank haben wir einen BR der zumindest versucht sich gegen gewisse Dinge duchzusetzen.
Die Mannschaft in unserem Hause ist eher unterdurchschnittlich motiviert was nicht zuletzt an dem enormen Leistungsdruck liegt.
Unsere Info Frauen sind dämlich wie Brot ( sorry ,aber ist so ) und rufen permanent irgendwelche Leute aus dem Markt die sowieso nicht wissen wo Ihnen der Kopf steht um ihnen dämliche Fragen zu stellen.
Unsere Hausleitung ruft im 10 Minuten Takt die Mitarbeiter per Durchsage um Ihnen auch nur dämliche Fragen zu stellen.
In meinem ganzen bisherigen Berufsleben habe ich noch nie so ein unorganisiertes Arbeiten erlebt.
Chaos hoch 10 !!!
Unsere Nonfoodleitung dreht sich den ganzen Tag im Kreis ! ( keinen Plan von gar nichts )
Unser Foodler schläft im stehen ein (kein Wunder...zu Hause hat er ja keine Zeit zum schlafen ! )
Unser We Leiter stirbt wohl demnächst an einem Herzkasper ! ( seine Rampe sieht aus wie ein Saustall weil jeder einfach nur alles dahin knallt und die arme Sau muss den Scheiss dann wegräumen ! )
Unsere Scanningbeauftragte ( ehemalige Kassiererin ) glaubt sie ist so wichtig das sie mindestens 10 bis 14 Stunden am Tag im Markt herum rennen muss um alle Leute zusammen zu scheissen.( und das obwohl sie nur einen 72 Stunden Vertrag hat...im Monat wohlgemerkt )
Der Kollege aus dem Leergut muss jeden Tag einen Kampf gegen Windmühlen führen weil es dort immer aussieht als ob gerade ein Krieg stattgefunden hätte.
Alle 2-3 Tage kreuzt unser VKL auf um Noten zu vergeben.
Im Vorfeld wird mal eben alles mobilisiert was Beine hat um den Markt VKL gerecht herzurichten.
Und sollte sich gar der GL oder der Vorstand ankündigen,was nicht selten der Fall ist,ja dann aber Hallo.....jetzt aber Neueröffnungs Standard liebe Kolleginnen und Kollegen...so nicht...sieht ja aus wie Sau hier.
Und was muss ich sehen ...viel zu wenig Obst in der Theke..wie ist das möglich ???? Etwa zu wenig bestellt ???
Oder wenn O & G abgeschrieben werden muss...weil zu viel bestellt wurde.....das geht ja gar nicht Abschriften viel zu hoch.
Punktgenaue Bestellung bitte....wo gibts denn sowas....???
Na dennn ein HOCH auf die TEAMKULTUR...


[auf diesen Beitrag antworten]

   25.04.08
  Lounge Gast
Re:Gehaltsverhandlung !
Hi an alle KL´er !
Hat jemand Erfahrungen mit Gehaltsverhandlungen ? Ich möchte mein WBL Gehalt aufbessern...wie und wann macht man das am besten ?


[auf diesen Beitrag antworten]

   25.04.08
  Lounge Gast
Re:Teamkultur
Ein Hausleiter bei Kaufland im Süddeutschenraum verdient ca. 6800,-€ inclusive Geschäftswagen und Tankkarte (bei ca. 10j. Berufserfahrung).

[auf diesen Beitrag antworten]

   26.04.08
  Lounge Gast
Re:Teamkultur
Deinen Beitrag zum Thema Teamkultur finde ich hoch interessant und gleichzeitig muss ich darüber lachen.
In meinen Augen fehlt es bei dir im Markt eindeutig am Thema Einarbeitung (Warum rufen die Infodamen ständig jemanden aus, um etwas zu fragen/zu erfahren??),

Organisation und letztlich Führung (was auch / insbesonders Kontrolle bedeutet: Warum sieht die Rampe aus wie die Sau? Wenn nämlich einmal irgendwo irgendetwas steht oder liegt, wird noch etwas dazugelegt usw. Also muss der WE`ler mal ein Machtwort sprechen. ER ist nämlich dort der Chef).

Über all den Punkten muss der HL stehen und diese umsetzen. Dazu ist es jedoch notwendig, dass alle ins Boot genommen werden und alle zusammenhelfen. Denn wenn jeder ein bisschen mehr machen würde (besser organisiert), dann müsste man gewisse Sachen nicht 2x anpacken/machen (siehe Rampe; siehe Bestandsführung).

Nochmal zum Thema HL und Herzkasper: Warum gehts ihm wohl so? Weil seine MA keinen Bock haben, einen ordentlichen Job zu machen. Oder sieht es bei DIR zu Hause auch so aus, wie bei euch im Laden? Wohl nicht, oder? Denk doch da mal drüber nach.....


[auf diesen Beitrag antworten]

   26.04.08
  Lounge Gast
Re:Teamkultur
drohe mit kündigung....als wbl bist du unverzichtbar für den markt....vorrausgesetzt du machst deine arbeit gut.....hat bei manchen schon wunder gewirkt..

[auf diesen Beitrag antworten]

   29.04.08
  Lounge Gast
Re:Teamkultur
das stimmt leider nicht mit dem Audi A4 das man den erst nach 2 jahren bekommt!!
Man bekommt den audi wenn man Hausleitung ist das heisst er hat ihn von anfang an!! Nicht erst wenn die Invetur erfolgreich ist!!


[auf diesen Beitrag antworten]

   30.04.08
  Lounge Gast
Re:Teamkultur
Falsch! Es gibt genügend Hausleiter, die noch mit ihrem eigenen Wagen durch die Gegend fahren!

[auf diesen Beitrag antworten]

   30.04.08
  Lounge Gast
Re:Teamkultur
unsinn!

nicht jeder HL hat einen audi a4!!
es ist wie das gehalt alles verhandlungssache. wenn du dich im gespräch gut verkaufst, dann bekommst du ihn sofort oder eben erst in 2 jahren oder nie (naja, nie ist etwas übertrieben).


[auf diesen Beitrag antworten]

   30.04.08
  Lounge Gast
Re:Teamkultur
was für ein Quatsch , ich habe den Audi A4 an meinem ersten Arbeitstag erhalten.

[auf diesen Beitrag antworten]

   30.04.08
  Lounge Gast
Hausleiter KL
Hallo!
Bin selbst in diesem Segment seit ca. 20 Jahre tätig. Viele Aussagen in diesem Forum sind schlichtweg nicht wahr.
Warum dreht sich immer alles um das Auto. Erst beweisen was man drauf hat. Dann fordern!
Nur ein Centerleiter bekommt einen Firmenwagen. Normale HL nicht. Center sind die "Rosinen" bei KL.
Hier gilt, wer sich profilliert kann Geld verdienen. Leider gibt es noch genügend die in der "Wunschwelt" ... "ich bin der big boss leben"!
Selbst erfahren ML oder HL bei ALDI und Co. sind meist den Aufgaben einer Großflächenmarktes nicht gewachsen.
Ein "Möchtegernmarktleiter" bei ALDI bleibt meist WBL und bekommt kaum einen "eigenen" Markt!

EIN TIPP. Diskretion und Loyalität werden bei KAUFLAND sehr groß geschriebn!


[auf diesen Beitrag antworten]

   30.04.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter KL
"Bin selbst in diesem Segment seit ca. 20 Jahre tätig. Viele Aussagen in diesem Forum sind schlichtweg nicht wahr."

Richtig! Denn nicht nur die Rosinen bekommen einen Firmenwagen, sondern auch normale Hausleiter!

Nicht immer sofort, es hieß mal, man muss 2 gute Inventuren bestehen, um einen Firmenwagen zu bestellen.
Mittlerweile geht es teilweise aber auch schneller.

"Warum dreht sich immer alles um das Auto."

Richtig! Denn ein Auto ist nicht alles, vor allem wenn man es im Dunkeln zur Arbeit fährt und im Dunkeln nach Hause fährt.

Letztendlich kratzt Kaufland extrem an Psyche und Gesundheit und schädigt Privatleben und Sozialkontankte.

Und da wird auch die tolle neue Teamkultur nicht viel ändern, da sie beim Vorstand gefeiert, in den Märkten aber oft nicht umgesetzt wird.

Warum sollte ein HL nun Mitarbeiter, vor allem die jungen, aufstrebenden, schlechtbezahlten "Führungskräfte" (oder die, die es werden sollen/wollen), WBLs mit normalen Mitarbeiter Verkauf/Kasse-Verträgen denn früher nach Hause schicken, wenn doch die Anforderungen der VKLs und GFs die gleichen bleiben trotz Teamkultur?

Das funktioniert nicht.


[auf diesen Beitrag antworten]

   01.05.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter KL
Hier wird so viel über den Vertrieb geschrieben aber nur ganz selten und wenig erhellendes über die Zentrale. Weiß jemand wie es dort ausschaut mit Funfaktor ;) / Arbeitsbedingungen/-klima / Karrierechancen / Zufriedenheit der Mitarbeiter? Dabei würden mich sowohl Erfahrungen aus dem Vertriebsbüro als auch aus dem Einkauf brennend interessieren!

[auf diesen Beitrag antworten]

   03.05.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter KL
zur Frage was verdient ein WBL bei Kaufland ca. 52k .

[auf diesen Beitrag antworten]

   03.05.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter KL
Zum Vorgänger:

Das ist sowas von unterschiedlich, die meisten WBLs bekommen weniger.
Junge Leute werdem auch gern in die Verantwortung eines WBL gestellt, haben aber nur einen normalen MA-Vertrag und krepeln mit 1800- 2300 brutto rum.
Bei der Verantwortung ein Witz.


[auf diesen Beitrag antworten]

   04.05.08
  Lounge Gast
Re: Verdienst WBL
Was ist denn nun realistisch als WBL - könnt doch alle mal ne Zahl nennen die realistisch ist ung vielleicht noch dazu sagen ob Deutschland Nord / Ost / Süd oder West !

[auf diesen Beitrag antworten]

   04.05.08
  Lounge Gast
Re: Verdienst WBL
Ein WBL (jung, unerfahren, Einstiegsgehalt) verdient ca. 2200-2500 Euro. Mehr wird es kaum werden. Höchstens 2800. 3000 Werdens vielleicht in einer ganz großen Filiale! (Süddeutschland)

[auf diesen Beitrag antworten]

   05.05.08
  Lounge Gast
Re: Verdienst WBL
Ich habe 2500 und habe gerade angefangen - Ostdeutschland.

[auf diesen Beitrag antworten]

   05.05.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter
Hausleiter bei Kaufland heißt kein Sozialleben.
wenn DU Glück hast darfst du erst um 8:00 antretten,falls du mehr als 2 Obstkräfte hast. Sonst heißt es, um 6.00 Obst mit auspacken.
Nach Hause darfst du um 18:00 Uhr,natürlich nicht...
Dein VKL kommt grundsätzlich gegen 16:00 Uhr und macht mit dir Durchgang. Dies dauert min 2 Stunden, und dann heißt das ABSTELLEN. Vor 20:00 Uhr ist nichts drin. Dann darfst du nach Hause, Vorausgesetzt jemand leitet die Spätschicht...haha
Umgerechnet 6,50 € die Stunde, weil du ca 320 Stunden im Laden verbringst
Gruß Leute


[auf diesen Beitrag antworten]

   10.05.08
  Lounge Gast
Re: Verdienst WBL
ich arbeite seit 6 jahren im kaufland und kann nur sagen wenn man gut arbeitet und seine arbeit 100%ig richtig macht hat man sehr gute chancen auszusteigen. das meiste was hier geschrieben wurde ist völliger blödsinn und bei den haaren herbeigezogen! ich bin stolz bei kaufland arbeiten zu dürfen!!!

[auf diesen Beitrag antworten]

   11.05.08
  Lounge Gast
Re: Verdienst WBL
"sehr gute chancen auszusteigen"?????? meintest du vielleicht aufsteigen?

=> freudscher versprecher oder die wirkliche wahrheit hinter dem satz?


[auf diesen Beitrag antworten]

   13.05.08
  Lounge Gast
Re: Verdienst WBL
Kaufland zahlt vom Pauschi bis zum WBL immer Tarif von Verdi. Also keinen kleingerechneten Haustarifvertrag o.ä.. Der HL ist der einzige in der Filiale der AT läuft. Ein WBL hat die K4 und dort gibt es eine Staffelung nach unterstelten MA und Berufsjahren.

[auf diesen Beitrag antworten]

   15.05.08
  Lounge Gast
Re: Verdienst WBL
k4 gilt aber nicht in allen bundesländer. so wie ich mich erinnern kann nur in brandenburg und einigen ostdeutschen bundesländern. im westen gilt gIII.

[auf diesen Beitrag antworten]

   15.05.08
  Lounge Gast
Re: Zentrale (Kommentar vom 01.05.08)
Die Problematik die hier geschildert wird betrifft hauptsächlich die Märkte. Diese ist natürlich von Markt zu Markt unterschiedlich!
Es kommt halt drauf an wer das Ruder in der Hand hat (liegt's am HL, VKL oder GF).
Fakt ist, solche Probleme gibt es natürlich auch in der Zentrale.
Aber, auch hier gilt, die Unterschiede zwischen den Abteilungen in KLima, Mitarbeiterführung, Zufriedenheit, Überstunden, . . . etc. können differenzieren. Das bedeudet nichts Anderes als, auch in der Zentrale gibt es Abteilungen in denen Mitarbeiter unzufrieden sind! Es gibt aber genauso Abteilung in denen ein sehr gutes Arbeitsklima herrscht. Wie zum Beispiel bei mir. Fragen?


[auf diesen Beitrag antworten]

   16.05.08
  Lounge Gast
Re: Zentrale (Kommentar vom 01.05.08)
ja, wie kann man eine kündigung erhalten, wenn man vorher nie etwas negatives erfahren (in gesprächen) hat (in probezeit). ist aber wohl üblich bei kaufland oder? 55 std in der woche reichen da wohl nicht aus. interessant sind dann die 08/15 ausreden bzw gründe. naja, vielleicht habe ich ja auch glück gehabt.^^

[auf diesen Beitrag antworten]

   17.05.08
  Lounge Gast
Re: Zentrale (Kommentar vom 01.05.08)
Eine Kündigung muss nicht immer begründet werden!
z.B. eine BETRIEBSBEDINGTE Kündigung!
Jede Kündigung muss aber vom Betriebsrat abgesegnet werden!
Verhindern kann die Kündigung der Betriebsrat nur wenn diese gegen bestehendes Arbeitsrecht verstößt.
Sollte es keinen Betriebsrat geben (oder der Vorhandene wirkungslos sein), sollte man die Rechtsmäßigkeit der Kündigung prüfen lassen (Anwalt, Bürgerhilfen, etc.).
Was noch wichtig ist: Wer eine Abfindung annimmt, nimmt auch die Kündigung an (zweiseitiger Aufhebungsvertrag).
Sollten dir die Gründe für die Kündigung spanisch vorkommen, dann such dir Rechtsbeistand anstatt dich zu ärgern und nichts zu tun.
Zu deiner Frage: Es gibt keine rechtliche Vorschrift die den Arbeitgeber verpflichtet den Arbeitnehmer über dessen Leistung zu informieren und damit eine drohende Kündigung anzukündigen.

Aus welchem Grund wurdest du gekündigt und wie schätzt du selbst das ganze ein?


[auf diesen Beitrag antworten]

   17.05.08
  Lounge Gast
Re: kündigung
also in der probezeit braucht man keine wirkliche begründung. offiziell kann man sagen, dass man denkt, dass man der aufgabe nicht gewachsen sei. was man selber davon hält, hat eben leider in der probezeit keinen einfluß.

so war es eben auch bei mir. ich denke eher, dass der VL oder GF gesagt haben, dass der zu teuer ist oder es keinen platz für ihn gibt und man ihn eben während der probezeit (innerhalb von 3 monaten bei 6 monatsvertrag oder in einem 2 jahresvertrag meistens innerhalb von 6 monaten) entlassen hat.


[auf diesen Beitrag antworten]

   21.05.08
  Lounge Gast
Re: Fragen:
wie vielen damen,herrn gibt es bei euch und wieviele azubi habt ihr ??? und wieviele berufe werden bei ihren in ihrer firma betrieben ???? mfg: B.P

[auf diesen Beitrag antworten]

   21.05.08
  Lounge Gast
Teamkultur
Hallo !
Ich verstehe gar nicht warum hier alle so rumjammern !
Bin seit nun fast fünf jahren bei KL.
Durch die sehr guten Aufstiegschancen, konnte ich mich sehr schnell vom Pauschi zum WBL hocharbeiten.... war zwar nicht einfach, weil es doch immer erst heißt " Sie müssen sich erstmal beweisen" ... Privat habe ich die ersten Jahre auch stark zurückstecken müßen, aber ich habe mein Ziel erreicht.
Geregelte Arbeitszeiten, (Vielleicht hier und da mal 1-2 Überstunden, freien Tag, guter verdienst (3300 brutto),meine leute sind Topmotiviert und es herscht in der Abteilung der Teamgedanke... mir macht die Arbeit hier wirklich Spass.

Bevor hier jemand anfängt über Teamkultur zu lästern, sollte man sich erstmal an die eigene Nase fassen, denn Teamkultur geht nicht nur den FK was an, sondern beruht auch auf gegenseitigkeit der MA.
Wie der Vorposer schon sagte . Fairness und Loyalität
Davon können sich einige hier mal an die eigen Nase fassen.

Es sagt keiner das die Arbeit bei Kaufland leicht ist, aber würde jeder seinen Job mal zu 100% machen, müßte auch kein WBL oder HL 14- 16h anwesend sein.
Sind die Ma fair und machen ihren Job, werden sie mit sicherheit auch fair behandelt .
Man muß seine Job bei KL halt leben. Dann sind hier alle wege offen.


[auf diesen Beitrag antworten]

   23.05.08
  Lounge Gast
Re: Teamkultur
Meine Frau ist erst seit kurzer Zeit bei Kaufland beschäftigt und hat es schon geschafft innerhalb von 2 Monaten auf 45 Überstunden zu kommen und das bei 76 Stunden Vertrag im Monat.

Das hier beschriebene kann Sie bestätigen:(nur Kritik hoher Druck usw.) Eigentlich bräuchte Sie sich nicht wirklich die Mühe zu machen mal zu fragen was mit ihren Überstunden ist oder??


[auf diesen Beitrag antworten]

   24.05.08
  Lounge Gast
Re: Teamkultur
Wenn sie fragt, fliegt sie raus - bzw. der Vertrag wird vorraussichtlich dann nicht verlängert - Wilkommen bei Kaufland !

[auf diesen Beitrag antworten]

   24.05.08
  Lounge Gast
Re: Teamkultur
Der Ton macht die Musik. Wenn Sie 45 Überstunden hat, sollte sie diese Thematik auf jeden Fall ansprechen. Zur Teamkultur gehört auch "fairness" und 45 Überstunden unabgegolten sind einerseits nicht demenstsprechend und andererseits demotivierend. Natürlich muss deine Frau auch ihre Leistung zu 100% erbringen. ;)

[auf diesen Beitrag antworten]

   24.05.08
  Lounge Gast
Re: Teamkultur
nein brauch sie auch nich, die stunden sind eh weg. bei mir wird auch immer gesagt jaa bekommst die stunden angerechnet, und nix is davo zu sehen...selbst die stunden von der inventur hab ich nich mal wiederbekommen

[auf diesen Beitrag antworten]

   25.05.08
  Lounge Gast
Hausleiter
Liebe Akademiker, ihr habt nahezu keine Chance den Job eines Hausleiters direkt nach dem Studium zu machen, da ihr schlichtweg hoffnungslos überfordert werden würdet. All die toll erlente Theorie holft euch nämlich überhaupt nicht weiter- Erfahrung im Umgang mit Menschen und Erfahrung im Handel sind da 100x wichtiger. Außerdem ist Kaufland so komplex, dass es nicht einfach ist, all die für einen Hausleiter existentiellen Dinge in der kurzen Einarbeitung zu erlernen. Der Gang ist meiner Meinung nach ganz klar über den WBL. Aber da haben all meine Vorredner recht. Viel Arbeit und wenig lohn. Aber wer gute Arbeit leistet, wird auf jeden Fall die Chance bekommen, ein eigenes Haus zu leiten. Und das macht eigentlich echt Spaß. In jungen Jahren so viel Umsatz- und vor allem Personalverantwortung. Wer hat das schon? Und das Ganze ist nicht mit einem Discounter zu vergleichen!!! Eher ein eigenes kleines Unternehmen- kommt darauf an, wie groß das Kaufland ist. Aber nicht vergessen. Es ist brutal hart ans Ziel zu kommen und dort auch bestehn zu bleiben

[auf diesen Beitrag antworten]

   25.05.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter
Ein HL bei Kaufland im ersten jahr im Süddeutschenraum verdient ca. 75k. im Jahr bei einer Wochenarbeitszeit von ca. 60 Std.

[auf diesen Beitrag antworten]
   
  




   29.05.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter
Endlich spricht mal einer die Wahrheit aus! Anscheinend herrscht bei den Hochschulabsolventen die Meinung, dass man nach einem guten Studium so locker flockig eine Kaufland Filiale mit mind. 10 Mio. Umsatz leiten und führen kann. Pustekuchen! Die Zahlen müssen passen. Und wie man das erreichen kann, lernt man sicherlich NICHT an der Uni.

Zudem NULL Erfahrung in Sachen Personal- und Mitarbeiterführung. Die Systeme bei Kaufland sind noch nicht bekannt. Die muss man dann erst mal kennen lernen. Und dann auch VERSTEHEN lernen!

Das Einräumen der Ware macht vielleicht 0,01% vom gesamten Wissenstand aus, den man haben muss. Also fehlen euch dann noch über 99%.....Da fragt ihr euch sicherlich, was denn diese 99% sind, gell?

Sind alle Unterweisungen gemacht (welche Unterwesiungen?)? Benutzen eure Putzen das richtige Reinigungsmittel für den richtigen Bereich? Wie ist mit der Sprinkleranlage umzugehen? Allein das sind lediglich 3 Punkte von Hunderten, die man als Hausleiter kennen muss - und schließlich auch wissen muss.

Daher abschließend meine Frage: Welche Berechtigung habt ihr, von Kaufland / über Kaufland (schlecht) zu reden, wenn ihr im Grunde KEINE AHNUNG habt? Bin schon mal auf die Antworten gespannt....


[auf diesen Beitrag antworten]

   29.05.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter
Ich bin WBL Non-food beim Kaufland und stolz darauf. Ich werde gefördert von meinem HL und meinem VKL, ich arbeit selbstständig und nach eigener Zeiteinteilung!!! Das Gehalt finde ich vollkommen in Ordnung. Ich liebe meine arbeit und freu mich auf weitere schöne Jahre bei Kaufland!!!!

[auf diesen Beitrag antworten]

   29.05.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter
Akademiker als Hausleiter gibt es in der Tat bei Kaufland selten. Von ca. 20 Hausleitern, die ich kenne, war ich der einzige. Selbst der Verkaufsleiter hatte kein Studium, der GF schon. Klar bekommt man mit, das Kaufland immer wieder versucht, seine Führungskräfte kopflastiger zu bekommen.
Jedoch scheitern diese Versuche regelmäßig. Wenn man als Akademiker 30 Ordner mit Orgaanweisungen hingestellt bekommt, weiß man, das man das Denken einstellen kann. Sich in eine Organisation einfügen, die einem das Denken abnimmt und jegliche Eigeninitative im Keim erstickt, wird der Mehrzahl der Akademiker schwerfallen.

Viele Kollegen, die ein Studium haben, verlassen schnell das Unternehmen wieder - der Grund dafür ist einfach: weil sie es können! Qualifikation ist halt die Chance, mehr als eine Perspektive zu haben. Ein WBL ohne Ausbildung, der lange Zeit gebraucht hat um Hausleiter zu werden, damit auch schon ein entsprechendes Alter hat, wird natürlich weniger gut eine neue Stelle finden. Also bleibt er und erträgt das System weiter.

Beurteilen können das aber nur die Leute, die ein Studium haben. Ich möchte mit diesem Beitrag nicht sagen, dass Praktiker ohne Studium schlechtere Leistung bringen - im Gegenteil. Ich sage nur, das ein Studium der Schlüssel für weitere Möglichkeiten ist. Was man damit macht, ist jedem selbst überlassen.


[auf diesen Beitrag antworten]

   01.06.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter
Ey was habt ihr alle mit kaufland bin selber azubi nach der ausbildung bekommten wir 1800 brutto als WBL. Gestern war ich bei Aldi einkaufen Sie Suchen Filialleiter/in als nachwuchs 2950 Brutto ich konnte das gar nicht glauben. Ein Wbl (03) bei uns arbeitet mindestens 12h am tag und bekommt 2100 Burtto und er ist schon 2 Jahren dabei. Auserdem als azubi bekommt man bei kaufland ein hungerlohn im gegensatz zu anderen Lebensmittelunternehmen.

[auf diesen Beitrag antworten]

   01.06.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter
Die Aufsteigschanken von Wbl zu hausleiter schaffen nur 1 von 10 Wbls

[auf diesen Beitrag antworten]

   05.06.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter
1800brutto als Wbl?? lol lächerlicher gehts nich mehr und das bei einer arbeitszeit von 12h am tag?? wenn das so sein sollte versteh ich manche leute nich, die solch einen Vertrag unterschreiben.

[auf diesen Beitrag antworten]

   11.06.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter
Was sollte man denn Brutto als WGF Kasse verdienen ? Wenn man gerade aus der Ausbildung kommt und unbefristet übernommen wird?

[auf diesen Beitrag antworten]

   11.06.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter
Ne frage, ich mache gerade eine Ausbildung beim Kaufland, und wollte wissen welchen Bereich ist am besten um einen sehr guten aufstieg zum WBL zu werden, da man ja meist nach der Ausbildung in einer anderen Filiale weitergeschickt wird.

Würde mich über antworten freuen....


[auf diesen Beitrag antworten]

   11.06.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter
G1 3. Bj oder K Gruppe je nach Bundesland.

[auf diesen Beitrag antworten]

   12.06.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter
"Ne frage, ich mache gerade eine Ausbildung beim Kaufland, und wollte wissen welchen Bereich ist am besten um einen sehr guten aufstieg zum WBL zu werden, da man ja meist nach der Ausbildung in einer anderen Filiale weitergeschickt wird.

Würde mich über antworten freuen.... "

du solltest dich auf jedenfall in obst und gemüse beweisen können....das ist immer das steckenpferd der vkls und gfs...und somit natürlich das deines hls und wbl food....
denn hat man erstmal die frische drin und kann gute zahlen bringen, ist der weg zum wbl food nicht weit...


[auf diesen Beitrag antworten]

   13.06.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter
Ich schreibe zum ersten mal in dieser lounge und empfehle alle azubi´s, wie schon gesagt, sich auf die frische zu konzentrieren. ich bin zur zeit stellv. wbl metzgerei und in einem monat ist es soweit zum wbl...ich hab respekt vor der aufgabe aba freu mich drauf. als frau hat man es nicht leicht im kaufland aba man bekommt ne chance wenn man gut ist und noch dazu hab ich nicht studiert...mir reicht diese position...jedoch ist der posten des hausleiter nicht zu empfehlen, es sei denn jemand hat ein verdammt dickes fell. was hier so bis jetzt geschieben wurde...ist positiv und negativ, meiner meinung nach sollten man nicht so viel spekulieren sondern es einfach probieren, da es ganz unterschiedliche häuser mit unterschiedlichen mitarbeitern und vkl´s gibt. in unserem haus gibt es auch probleme aba ich meine unserer vkl ist in ordnung und manchmal auch ein armes schwein, weil die vkl´s und hl´s bekommen enormen druck von allen seiten.
versucht es einfach!!!


[auf diesen Beitrag antworten]

   15.06.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter
vielen danke für die Infos an meine 2 vorgänger/innen.

Ist es in der Ausbildung besser wenn man in allen Abteilung mal durch hat bzw. nicht auf bestimmte Abteilung als Schwerpunkt zunehmen?

Oder lieber doch eine Abteilung wie z. B. O&G als schwerpunkt zu setzten und damit sich besser konzentriert drauf zu arbeiten um später evlt. WBL zu werden.

Wie lange braucht man so im durchschnitt bis ein ausgelernter Azubi zum WBL wird? Klar, nur Leute die es wollen.

Zum Hausleiter denke ich mal da werden nur die besten genommen wennüberhaupt oder halt studierte.


[auf diesen Beitrag antworten]

   15.06.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter
nun schreib ich ein zweites mal...und meine meinung zu deiner frage ist folgende...ich bin seit 3 jahren im kaufland beschäftigt, jedoch habe ich meine ausbildung nicht dort gemacht...aber ich denk es wäre besser alles durchzulaufen um seinen "lieblings-"bereich zu finden. natürlich kann man sich auf eine sache spezialisieren, das ist auch nicht schlimm.
wie lange man so braucht ist denk ich unterschiedlich...man darf sich nicht selbstüberschätzen, denn der fall ist tief und vielleicht auch schnell. wenn du verstehst wie ich es meine!

also wünsch ich viel glück bei ner erfolgreichen karriere und geht es lieber langsam an, umso mehr erfahrungen könnt ihr sammeln.


[auf diesen Beitrag antworten]

   18.06.08
  Lounge Gast
Re: Hausleiter
mich wundert es warum mann von aldi zu kaufland wechselt? finanziell gesehen gibts bei aldi ja bekanntlich mehr geld in den gleichen positionen wie bei kaufland oder etwa nicht? abgesehen von autos, tankkarte etc!

[auf diesen Beitrag antworten]

   21.06.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
mir ging es ähnlich: ich wurde ewig als wgf hingehalten. trotz besserer Zahlen als jeder meiner Vorgänger. als ich dann mal gefragt habe warum Leute die noch nie Frische gemacht haben auf einmal vor mir WBL sind, bekamm ich zur antwort, ich wolle nur Chef sein und nichts dafür tun.

aber ich habe getan. 70 Stunden in der Woche waren immer drin. manchmal mehr. auch schon mal 28 Stunden am stück.

doch vor kurzem wurde es mir zuviel und ich habe gekündigt. Kaufland ist immer noch, menschlich gesehen auf dem Stand der Industriealisierung: wenn einer gehen will, soll er! draussen warten noch viele andere. und: man hat gefälligst so lange da zu sein, dass man noch 6 Stunden freizeit hat. mehr ist unnötiger Luxus.

Danke Kaufland!


[auf diesen Beitrag antworten]

   22.06.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
ich erzähl euch mal mein leben bei kaufland...
habe damals als azubi angefangen, ich galt als top azubi, interne bewertungen nur a und schule nur einser, wurde auf mehrere umbauten geschickt, zu nachbarfilialen geschickt um auszuhelfen, habe es damals gerne getan, wollte ja was werden. schließlich bekam ich eine lehrzeitverkürzung

gleich nach meiner schriftlichen prüfung wurde ich in eine nachbarfiliale von jetzt auf nachher geschickt und war auf einmal wbl kasse, da war ja noch alles ok, ich wurde mehr oder weniger gut eingearbeitet so das ich die besten werte im bereich kasse erreicht habe, die cobra werte waren noch nie so gut und ich war der beste im vkl bereich... durfte das 3 monate machen, hat auch riesen spaß gemacht hatte ein super team.

dann wurde ich gefragt ob ich wbl food machen wollen würde, hatte nein gesagt aber so wie es halt bei kaufland ist, musste ich das machen, ok nun war ich wbl food i.E. und ich schwör euch ich wurde nie eingearbeitet, ich kämpfte mich durch 1 1/2 jahre lang, habe alles selber gelernt, stress und druck von oben war sehr enorm... mein hl war mehr außer haus wie im haus, also blieb die ganze mist an mir hängen,

arbeitszeiten von 5:30 bis 22 uhr waren normal, mein rekord liegt bei 34 stunden am stück... ich wollte schließlich der beste sein, nachtschichten sonntagschichten auffüllschichten alles um das scheiss lager leer zu kriegen, aber ohne personal, jedes mal wenn der vkl kam und ich ihn drauf ansprach hieß es nein keine kosten ich solle mich besser organisieren... einen hl hatte ich ja nicht, ich hatte das glück das mein hl 3 monate lang krank war,

also war ich der chef und durfte mir jedesmal anhören wie dumm und unfähig wir alle sind, ich habe wirklich mein leben für kaufland aufgegeben, familie, freunde, beziehungen alles weil ich nur der beste sein wollte....

heute bin ich nicht mehr bei kaufland, bin so froh das kann ich euch nicht sagen, ich habe es geschafft, ich hoffe wirklich das das jeder von euch schafft,,, ich werdet es nie bereuen....


[auf diesen Beitrag antworten]

   24.06.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
Also ich bin jetzt seit 2 Jahren wbl food....mein hausleiter ist meißtens auch immer außer Haus, aber wenn er da ist hilft er sehr stark mit was Personal angeht. also bei uns ist das so das die Wbl food´s und wgf food´s 12 stunden arbeiten müssen. das ist aber normal und die bezahlung ist auch gut!!! also bei uns zumindestens. Was ich allerdings sagen muss unsere Azubis müssen auch 12 stunden arbeiten. bin zum 1.8 hl...muss aber leider den Markt wechseln??

[auf diesen Beitrag antworten]

   25.06.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
hallo an alle....die berichte über wbl und hl gehälter habe ich gelesen...kennt sich hier auch jemand mit den gehältern von revisorn aus?

[auf diesen Beitrag antworten]

   25.06.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
die gehälter von der revision würden mich auch intersieren und voralllem wie kommt man dahin?? und warum sind die hls immer so oft außer haus??

[auf diesen Beitrag antworten]

   26.06.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
hallo an alle...kann jemand mal berichten wie die bereitschaftszeiten bei kauflan geregelt sind ?????????

[auf diesen Beitrag antworten]

   26.06.08
  Lounge Gast
Revision
Wollt ihr fest in der Revision bleiben oder nur als "RAV" dorthin?

Als RAV (Revisionsassistenten) geht man als Vetriebler (guter Foodler, zukünftiger / angestrebter HL) für 14 Monate in die Revos. Man ist aber von Montag bis Freitag nur unterwegs; übernachtet in Hotels (außer man prüft gerade Heimfahrmärkte). Das waren Märkte, zu denen man max. 60 Minuten Anfahrtsweg hatte.
Zum Gehalt als RAV. Das bisherige Gehalt läuft weiter. Zudem bekommt man eine Funktionszulage in Höhe von 250 Euro (so war es zumindest bei mir vor einiger Zeit). Das Firmenauto darf man auch privat nutzen, sollte den Sprit aber selbst bezahlen.
Vorteil der Revision: Man steht nicht so unter Druck! Kein Druck bzgl. Leistungsstand, Zahlen usw. Und: Man sieht sehr viele Märkte. Man sieht, was man gut und weniger gut machen kann!
Wie kommt man dahin: Es muss eine Stelle frei sein als RAV. Dann über den VKL gehen. Aber wie gesagt: Hintergrund muss sein, dass man ein guter Foodler ist, der HL werden will.....

Gruß von einem HL....


[auf diesen Beitrag antworten]

   03.07.08
  Lounge Gast
Verwaltung bei Kaufland
Hallo Leute,

ich habe die Beiträge sehr genau gelesen und für mich stellt sich Kaufland nicht besonders positiv dar. Ich habe ein Angebot von Kaufland erhalten in der Verwaltung, um verschiedene Projekte zu betreuen die bei Kaufland anstehen. Es ist also eine Art Projektmanagement. Jetzt wollte ich wissen wie denn die Arbeitszeiten sind bzw. das Arbeitsklima. Kann man das vergleichen mit HL und WBL also die Vetriebsseite oder sind das zwei völlig verschiedene "Arbeitswelten" vom Leistungsdruck usw.

Vielen Dank für eure Infos im voraus....

Gruß von einem Wechselwilligen...


[auf diesen Beitrag antworten]

   10.07.08
  Lounge Gast
Arbeiten bei Kaufland
Nachdem ich die gesamten Beiträge des Forums hier gelesen habe, kann ich nur sagen. Entweder ihr liebt euren Job, ihr liebt Kaufland oder ihr geht wieder zurück zu Aldi, dort wo ihr alle herkommt. Hier scheint sich ja die Gesamtheit aller Versager des Einzelhandels versammelt zu haben. Bezogen auf die negativen Beiträge. Ihr seit doch alle mündige Bürder in diesem Land und hab hoffentlich alle 10 gesunde Fingerchen um eure Kündigung zu tippen. Ich bin nun schon seit längerem bei Kaufland und hab hier meine Ausbildung gemacht. Ich kann nur ein sagen, Kaufland ist ein System weches es nur einmal in deutschland gibt. Ein Sytstem das nicht nur erwartet das ihr eure 8 Stunden runterreißt und dann nach hause geht, Kaufland verlangt etwas mehr von seinen Mitarbeiter. Kaufland heißt Engagement, Willensstäreke, Teamgeist und Liebe zu seiner Arbeit. Entweder man lebt für Kaufland und lässt sich mitreisen oder man zieht sich zurück in sein Schneckenhaus. Ich habe in den letzten Jahren wirklich sehr viel Spaß bei dieser Firma gehabt, klasse Mitarbeiter, einen starken Teamwillen und freude an der Arbeit.

[auf diesen Beitrag antworten]

   10.07.08
  Lounge Gast
Re: Arbeiten bei Kaufland
wieviel hat man dir denn für diesen propaganda beitrag gezahlt?

[auf diesen Beitrag antworten]

   11.07.08
  Lounge Gast
Re: Arbeiten bei Kaufland
Haha, ich hatte gerade auch sehr viel Spaß und Freude, als ich Deinen Propagandabeitrag las.

Ich habe 10 gesunde Fingerchen, aber bin müde, mich durch diese Welt aus Hotelleben, unfähiger Führungskräfte, unterbezahlten, verheizten und ausgenutzten Mitarbeiter zu quälen.

Unsere Vorstände träumen von Teamkultur, die Hausleiter etc lachen sich tot darüber und treiben ihr armes Spiel in Sachen Mitarbeiterführung weiter. Ich dachte einmal, als engangierter, sozialer Mensch kann man bei KL etwas erreichen, dies war wohl ein Trugschluss. Und erzähl mir nichts davon, dass KL nur etwas für harte Kerle ist...
vielleicht für welche, die glauben, dass es das einzig wahre ist, als aufstrebender junger MA für wenig Geld Positionen zu bekleiden, die um einiges höher bezahlt werden müssten.

Bald ist für mich der Spuk vorbei. Und dann gehts nicht in mein Schneckenhaus, ich besitze gar keins. Dann geht es in eine Welt, in der es keine Hubschrauber, Alarmstufe GF und 18-Stundentage gibt. In dieser Welt kann ich mir dann wieder mit reinem Gewissen meinen Arsch für meinen neuen AG aufreissen und zufrieden morgens vor dem Spiegel stehen.
Cheers!

Machs gut Kaufland! Machs gut Teamkultur!


[auf diesen Beitrag antworten]

   12.07.08
  Lounge Gast
Re: Arbeiten bei Kaufland
Am tollsten sind die HL´s die erzählen sie hätten ein tolles Familienleben und in Wahrheit werden die Typen von ihren Frauen ausgenutzt und am ende stehen sie alleine da. Ein Umtrunk für alle Hausleiter !

[auf diesen Beitrag antworten]

   14.07.08
  Lounge Gast
Re: Arbeiten bei Kaufland
also so toll kann deine ausbildung bei kaufland ja nicht gewesen sein wenn ich mir so deine rechtschreibfehler ansehe. red dochmal mit deinem HL, vielleicht gibt es ja eine möglichkeit dich mal ein paar stunden weniger grau arbeiten zu lassen, damit du mal einen VHS recht
schreibung besuchen kannst.


[auf diesen Beitrag antworten]

   15.07.08
  Lounge Gast
Re: Arbeiten bei Kaufland
Nochmal zur Revision....
den Sprit muss man selbst bezahlen???? Wie soll das denn gehen, dann wird man ja arm:-(
Ja, Foodler war ich schon...es geht nur um die 24 monate auf dem Weg zum Hl


[auf diesen Beitrag antworten]

   16.07.08
  Lounge Gast
Re: Arbeiten bei Kaufland
Man bekommt eine Tankkarte wenn man in der Revision ist und ein Auto gestellt. In der Revision ist man 14 Monate, wenn man HL machen will. Ich kann es nur empfehlen.

[auf diesen Beitrag antworten]

   18.07.08
  Lounge Gast
Re: Arbeiten bei Kaufland
Habe die Lounge hier entdeckt und über 2 Stunden mit offener Kinnlade so manche Beiträge gelesen.

Ich kann das teilweise gar nicht glauben, dass man 60 und mehr Wochenstunden schieben kann und dann noch teilweise zu solch lächerlichen Konditionen?
Für wen oder was macht ihr das bitte? Habt ihr keine Lust am Leben und kennt ihr überhaupt das Wort Freizeit?
Man ist doch nicht geboren, nur um zu arbeiten, oder lebt ihr alle nach dem Motto "Arbeit macht frei"?.

Gut, ich kann verstehen wenn man hier als HL mit weit über 70k im Jahr + Dienstwagen mit Karte nach Hause geht, kann man sich den unmenschlichen Verhältnissen schon mal eine Zeitlang hingeben und so mancher wird dadurch vielleicht sogar aufrecht für's Leben gemacht (oder zerbricht und landet in der Psychatrischen, was ich hier auch schon gelesen habe), doch bei so einem Gehalt macht man das ein paar Jahre nur mit den berühmten Dollarzeichen vor Augen (man wird eh schneller gegangen als einem lieb ist) und hat sich dadurch wenigstens ordentlich was Gespartes auf die Seite gelegt, um die nächsten Jahre wesentlich angenehmer zu gestalten.
Klappt natürlich nur, wenn die Familie mitzieht und man selbst auch wirklich will. Dann sollte man auch wieder die Kurve kriegen und wirklich nach allerspätestens 5 Jahren aufhören mit der Tortur.

Nur wenn ich lese, dass manche HL nicht mal 50k bekommen, von WBL etc. gar nicht erst zu reden, dann frage ich mich schon wie ihr euren Stundenlohn berechnet habt?
Bei einem WBL der mit nicht mal 3000€ (und ohne Firmenwagen) anfängt und seine 60+ Stunden runterreißt, tut mir echt leid. Vorallem kann ich nicht glauben, dass BWL'er nach dem trockenen Mathyrium mit solchen Gehältern anfangen (zu den Arbeitszeiten!)?

Für alle anderen (vorallem Azubis etc.) gilt, Lehre sauber und erfolgreich beenden und sich entweder weiterschulen oder ganz schnell solche Verramscher verlassen und sich was anderes suchen, um nicht in deren Fänge zu geraten und durch Versprechungen beblendet zu werden.
Im Endeffekt sind die euch als Mensch egal, nur die Arbeitskraft zählt!

Ne, meins ist das nicht und toy toy toy allen denjenigen, denen nichts anderes übrig bleibt, als dort weiter zu arbeiten.

Mir wäre meine Familie und Freizeit viel wichtiger als ein paar € Mehrverdienst, die es bei vielen unterm Strich nicht mal ausmacht.
Schlafmangel, Lichtmangel, gestörte Tagesrythmen, Stress, Mobbing, Druck... Wer bezahlt euch die zukünftigen Leiden die dadurch kommen werden? Bestimmt keiner, am wenigsten doch KL etc. Da gibt's eher noch nen Arschtritt als Dankeschön!

Einfach auch mal drüber nachdenken, bevor man unterschreibt.
Gibt für Fachkräfte genügend Alternativen mit besseren Arbeitszeiten und teilweise Gehältern.

Cu


[auf diesen Beitrag antworten]

   19.07.08
  Lounge Gast
Re: Arbeiten bei Kaufland
Servus beinand! Ich bin seit 4 Jahren ein "Gutes kann so billig sein" und habe mir das jetzt (teilweise auch mit offener Kinnlade) durchgelesen.Mein Papa war lange Jahre selbst. Sparmarktler, und hat seehr lange tägl. gearbeitet, weil Verantwortung, und das für wahrscheilich weniger Geld als ich jetzt verdiene. Ich hab das Einzelhändler-Gen und kann nur sagen: love it or leave it! Ich mag meine Arbeit sehr gerne (Infofee und Personaltante) weil wir ein Spitzen Team sind, und das sind wir nicht geworden weil jeder nur auf sich schaut, sondern weil wir zusammenarbeiten, d.h. unter Umständen auch mal über den Tellerrand schauen und nicht nur auf den Lohnzettel. Wir haben unsere Azubis übernommen, im gegensatz zu Toom die erst 30 einstellen und dann aussieben, natürlich erst nach Weihnachten! Leute, ihr lebt in einem Land wo nach Leistung und nicht nach Sesselpupsen bezahlt wird! Und Beruf kommt von Berufung, also liebe BWL`er und alle sonstigen Traumtänzer, oder der nächste 28 Jährige der bei mir auf der Couch sitzt, das von mir bezahlte Essen ißt, und mir erzählen will das er mir in 2 Jahren vorraus ist, weil er ist ja was besseres: Ja, das Leben ist nunmal kein Ponyhof und manche Überstunde sollte man einfach mal nur machen damit ein Unternehmen auch noch in zig Jahren mein Gehalt bezahlen kann und ich nicht von Hartz 4 leben muß, oder weil ich die Leute unterstützen will die mit mir arbeiten. Nennt mir einen Betrieb, eine Stelle mit Verantwortung, wo`s immer gerecht zu geht und alles aus rosaroten Seifenblasen ist! Bei uns hat meistens jeder seine freien Tage (und Samstage!) und die Überstunden werden korrekt aufgeschrieben, tarifliche Vereinbarungen werden bei uns eingehalten, aber wer seinen Job ernst nimmt und die Verantwortung wahrnimmt die er trägt, der geht nicht Heim weil heute die Sonne so schön scheint. Es ist total Wurscht ob Aldi, Lidl oder alle anderen, bloß weil es zwischendrin wie überall auf dieser Welt (Oh Gott, jetzt haltet euch fest, die Realität kommt!) miese Abzocker gibt, kann man das doch nicht pauschal an einem Unternehmen festmachen! Ihr redet alle von Firmenwagen und Geld, und erst am Schluß kommt die Frage nach "was für Aufgaben kommen auf mich zu?" Leutz, auch wenn manche Beiträge von euch auch bei mir einen Wiederekennungswert auslösen, ich habe eine Arbeit zu der ich gerne gehe, viele Kollegen die Spitze sind, manche Kollegen die ihr Geld nicht Wert sind das sie verdienen, ich habe einen HL der auch nur Mensch ist, einen VKL der auch nur den Druck weitergibt den er selber bekommt, aber das wichtigste: Das was ich mache ernährt mich und das wird es noch tun wenn ihr wieder im Flur der ARGE sitzt und euch wundert warum euch keiner für noch nicht gebrachte Leistung 50.000€ zahlt und warum ihr jetzt Bus statt Audi fahrt. Ich kenne einen Ex WBL Non Food der auch gedacht hat das es anderswo besser ist, und der mußte leider auch erfahren das einem der Wind überall hart ins Gesicht bläst, auch wenn er dann anders heißt. Das ist das Leben Leute, in Farbe!

[auf diesen Beitrag antworten]

   24.07.08
  Lounge Gast
Re: Arbeiten bei Kaufland
Ich kann euch nur einen Tip generell mal geben. Egal ob ihr bei Kaufland oder sonst wo anfangen wollt hört nicht so viel auf andere und macht eure Erfahrungen selbst. Manche fallen auf die Schnautze und manche nicht. Komme auch aus dem Einzelhandel.

[auf diesen Beitrag antworten]

   24.07.08
  Lounge Gast
Re: Arbeiten bei Kaufland
naja arbeite auch nicht mehr kaufland.... fahr aber trotzdem n audi;-) und zwar n guten audi:-) also leute schaut das ihr den laden verlässt

[auf diesen Beitrag antworten]

   27.07.08
  Lounge Gast
Re: Arbeiten bei Kaufland
Gut, dass es dir aufs Auto ankommt. Aber irgendwo bekommst du vielleicht einen A6 oder A8, oder? Mmmhhh....
Für mich zählen andere Dinge: Sicherer Job, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, bezahlter Urlaub, Tarifgehalt....Wo bitte schön, bekommt man das heutzutage noch? Ach ja, nebenbei gesagt sollte dir der Job auch Spaß machen! Wenn nein, dann bitte nicht rumlästern, sondern sich einen anderen Job suchen! Ok?


[auf diesen Beitrag antworten]

   29.07.08
  Lounge Gast
Re: Lohn ? Tarif?
kann hier den irgend jemand etwas dazu sagen wieviel ein Wbl nach Tarif verdiehnt oder ist man Grundsätzlich der unwissenheit ausgeliefert und wird mit einem lächeln über den Tisch gezogen?

[auf diesen Beitrag antworten]

   31.07.08
  Lounge Gast
Re: Lohn ? Tarif?
hi
sage mal wie lange du schon bei kl bist anscheint nicht so lange


[auf diesen Beitrag antworten]

   31.07.08
  Lounge Gast
Kaufland
Hallo alle zusammen,

ersteinmal würde ich zu allen jetzigen Berichten sage, dass die Mehrheit der Berichte die Stimmung der Angestellten bei Kaufland voll trifft. Es kommt natürlich auf die Führungskraft sprich HL an, wie die Stimmung im Markt ist und erhalten oder gepflegt oder kaputt gemacht wird.

Unserer ist noch vom alten Eisen und will und wird sich nicht an der neuen Teamkultur beteiligen. Natürlich muss man sehr viel Spass ( und keine Familie, keine Hobbys ) für diese Arbeit mitbringen. Wobei dies generell für den LEH gilt. Wenn Ihr also einen Job bei Kaufland sucht, dann am besten in den Zentralen. Die bekommen bestimmt auch Druck ( bei den Fehlern, die die im Augenblick machen nicht soviel wie im Vertrieb ) aber die Arbeitszeiten sehen besser aus.

Unsere Azubis waren in der Zetrale und wurden dort von allen MA der Zentrale bemitleidet! Übrigens Überstunden werden im Ermessen des HL gezahlt. Bei uns fallen die Hälfte unter den Tisch bei WGF und WBL bekommt keine. Außerdem ist man mindestens drei Jahre i.E. was sich natürlich auf das Gehalt auswirkt. Hier sollte man Tarifvertraglich vielleicht mal eingreifen. Ich freue mich auf jeden Fall wieder arbeiten zu dürfen, werfe noch meine kleinen roten Kaufland Pillen rein, ohne die man es nicht erträgt.


[auf diesen Beitrag antworten]

   01.08.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
hallo alle zusammen, ich hab jetz einige texte durchgelesen un dich weiß manchmal nicht so recht, was von den ganzen sachen stimmt, in manchen dingen kann ich das auch in unserem markt wieder finden,...

Mir macht die arbeit wirklich spaß und das liegt auch an unserem team, wir verstehen uns alle super, helfen uns und haben spaß zusammen, wie eine kleine familie eben und wenn man es mal so sieht könnte man das schon sagen, denn immerhin ist man ja den ganzen tag auf arbeit und die familie sehe ich zum beispiel weniger als meine kollegen also einfach mal so an andere, trefft euch einfach mal privat in einer gemütlichen runde auch wenn das nicht gerne gesehn wird, aber es schweißt echt zusammen und darum macht mir das arbeiten auch jeden tag aufs neue spaß! lg


[auf diesen Beitrag antworten]

   02.08.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
hallo, verfolge das ganze hier schon eine ganze weile und möchte mal meinen beitrag als pauschi hier leisten. das motto ist ganz klar, ich bin kaufland. aber ich arbeite an der kasse und habe echt glück gehabt. neben der uni ist das der ideale job. bekomme als ungelernte kraft 9 euro die stunde und zusätzlich noch weihnachts- und urlaubsgeld. das entspricht fast einem 13. und 14. gehalt.

man muss schon dazu gemacht sein, um bei kaufland arbeiten zu können und spaß macht es auch nicht immer, aber wenn ich überlege, dass eine freundin doppelt so lange arbeiten muss, um das gleiche geld zu kriegen, dann bleibe ich lieber an meiner kasse und ärger mich über dumme kunden. lg


[auf diesen Beitrag antworten]

   06.08.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
hallo, und guten abend auch...

Ich sitze nun schon mehr als 2 h da und habe so ziemlich alle Beiträge gelesen...

Ich kann nur sagen bzw. bestätigen dass es nicht leicht ist im EH. Wenn man sich für diesen Beruf entscheidet dann sollte man auch seine Pflichten erfüllen.. JA, auch wenn es sich dabei um unbezahlte Überstunden handelt.

Ich selbst habe beim Kaufland EH in 2 Jahren gelernt (1 Jahr Lehrzeitverkürzung) habe in meinem Abschlusszeugnis von der BS 1,00 gehabt und im IHK- Zeugnis eine 2. Habe nun mein abi nachgemacht und wollte eigentlich dieses Jahr BA machen. (Natürlich bei Kaufland) Ich habe mich im Dezember dafür beworben und bekamm auch sehr schnell eine Antwort.... Ich konnte aber leider den Termin nicht wahrnehmen und habe deshalb (pünktlich!!) den Termin abgesagt. Schließlich hat sich ca. 5 Monate niemand bei mir gemeldet, obwohl mir ein Ersatztermin zugesichert wurde und ich mich jeden Monat gemeldet habe.

Als ich dann gar nicht mehr damit gerechnet habe, wurde ich wieder eingeladen. Am Ende des Gesprächs wurde mir gesagt dass ich Ende nächster Woche bescheid bekomme. Als sich jedoch dann nach 2 Wochen keiner bei mir gemeldet hat habe ich dort angerufen. Sie meinten nur, dass eigentlich der Brief schon längst draußen wäre.... und komisch..... und wollten mich eigentlich abwürgen. Ich habe natürlich nachgefragt... Tja, und ich konnte es kaum glauben... Ich wurde abgelehnt. Begründung: zu spät beworben. Soviel zu Führungkräften aus eigenen Reihen. Eigentlich Schade. Ich hätte den Job echt gern gemacht und wäre auch bereit gewesen den ganzen Stress auf mich zu nehmen. Aber naja...

Anscheinend kommt man sogar beim Kaufland ohne "Vitamin B" nicht mehr weit. Ich kann es nur nochmal sagen: Echt Schade... werde aber jetzt trotzem BWL studieren und mein Glück bei anderen Unternehmen versuchen, obwohl ich eigentlich eine "waschechte Kaufländerin" bin.


[auf diesen Beitrag antworten]

   06.08.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
Hallo
ich bin seit 15 Jahren im außendienst-u.a.in Sachsen/Thüringen unterwegs bei Kaufland gewesen. Vieles was hier steht trifft zu. Meine Erfahrung ist aber, das der HL durch seine Art das Personal zu führen viel erreichen kann. Wenn seine Leute gern zur Arbeit kommen spiegelt sich das in vielen Bereichen wieder. Für mich ist KL eins der modernsten Unternehmen in der Branche, auch wenn vieles wie Autodispos noch Kinderkrankheiten hat. Ich kann den Kritikern hier nur sagen-mach deinen Job gern oder lass es. Jeder kann es frei entscheiden.


[auf diesen Beitrag antworten]

   08.08.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
In normalen Wochen haben HL und WBL immer einen Tag frei. Das heißt eine 5Tage Woche. In Ausnahmefällen auch mal ne 6 Tage Woche z.B. an Feiertagen wie Ostern oder Weihnachten.

[auf diesen Beitrag antworten]

   08.08.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
PKW BEKOMMT MAN NUR ALS HL

[auf diesen Beitrag antworten]

   10.08.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
Hallo,
ich bin nun schon seit einigen Jahren bei KL; zum Glück aber in keiner führenden Position und kann mir das Schauspiel bei uns im Markt genüsslich anschauen!! Für die neuen HL´s bei uns im Markt brauche ich schon fast 3 Hände und die WBL`s und WGF`s zähle ich schon gar nicht mehr!!

Überstunden macht jeder---nur der ( momentane ) HL nicht!! Es gibt bei uns jede Menge Pauschis, die wieder aufgehört haben...weil sie zu viele Stunden hatten und dann plötzlich versteuert wurden!! Egal welche Abteilung, alle sind ständig unterbesetzt!! Denn zum Krankenstand/Urlaub kommt ja auch noch die Unterstützung für diverse Neueröffnungen, wo einige Mitarbeiter auch noch mit aushelfen MÜSSEN!!

Da wird einem Honig um den Bart geschmiert...es werden alle Stunden bezahlt incl. Fahrt...nur wann wird nicht gesagt!! Es gab Mitarbeiter die sind bis zu 6(!!!) Monate ihrem Geld hinterher!! Und in all meinen Jahren bei KL...ich habe NIE einen WBL kennengelernt, der HL wurde!! Warum...nach 3-4 Jahren WBL bist du zu teuer!! Als HL müsste KL dir die Jahre anrechnen... ein HL frisch von der Uni oder ein Aussenstehender ist billiger!! Habe 1 VKL kennengelernt der vorher HL war...der ist auch nicht mehr im Unternehmnen!!

im Regelfall haben meine beiden WBLèr einen Tag die Woche frei....nur wann ist die Regel?? Wenn HL im Urlaub oder ein WBL gibt es die 6 Tage Woche von 6-18 oder von 11-1 oder bis der Markt steht ( kommt drauf an ob der ein oder andere Pauschi länger bleibt ). Dazu kommt noch Leergut ( permanent unterbesetzt ) aufräumen, Einkaufswagen schieben ( Tagsüber kaum Personal im Markt ), Leitstelle Kassenbüro machen ( WBL-Kasse kassiert immer mit ), Ware annehmen ( da Warenannahme nur bis 14.00 ) und und und!!

WBL bei Kaufland??? Ich denke, dass geht nur wenn du bereit bist deine Familie und Freunde aufzugeben!! Einziger Vorteil: Du kannst dir 1x im Jahr einen Super Urlaub leisten..weil du dein Geld was du Verdienst nicht ausgeben kannst!! Als "Normalverdiener" ohne Führungsposition hast du bei KL ein super Leben und die Arbeit macht Spaß, aber als WGF, WBL oder HL sollte man besser Single sein, denn Arbeit oder Familie lassen sich bei KL schwer vereinbaren!!!


[auf diesen Beitrag antworten]

   10.08.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
Erstmal vorweg, ich habe auch bei Kaufland gelernt und bin momentan WGF Mopro und werde für die Position des WBL´s vorbereitet.

Ich habe mir jetzt so ziemlich jeden Beitrag hier durchgelesen und möchte auch mal zu einigen Punkten Stellung nehmen.

TEAMKULTUR

Für alle die es nicht wissen, wie die Teamkultur bei Kaufland ins Leben gerufen wurde hier mal die Info.

Kaufland hat ein ausenstehendes Unternehmen beauftragt, die verschiedenen Gegebenheiten wie Arbeitszeit, Tätigkeiten der Führungskräfte etc zu untersuchen und zu analysieren. Diese Analyse wurde dann in der Zentrale ausgewertet. Soweit ist das auch noch alles gut gelaufen.

Allerdings wurde dann nicht von dem aussenstehenden Unternehmen die Teamkultur entwickelt, sondern von Kaufland Mitarbeitern aus der Zentrale.

Und genau hier beginnt das Fiasko. Die Teamkultur wurde von den sogenannten "Jungstars" entwickelt, die sich ohne Rücksicht auf Verluste profilieren wollen und eigentlich keine Ahnung haben, welchen Druck die Mitarbeiter in den einzelnen Filialen ausgesetzt sind.

So ist z.B. in der Teamkultur verankert, dass die WBL´s keine Ware mehr verräumen sollen, sondern nur noch delegieren und kontrollieren sollen. Das Problem an der Sache ist aber, dass je nach Marktgröße, die Personaldecke so dünn ist, dass ohne die Zuarbeit hinsichtliche Ware verräumen etc der WBL´s der Marktbetrieb nicht gewährleistet wäre.

Daher ist die Teamkultur ohne eine Personalkostenerhöhung, anstatt der Personalkostensenkung nicht so umsetzbar, wie sie ausgearbeitet wurde.

ARBEITSZEIT

Grundsätzlich kann ich sagen, dass ich in meiner Filiale selten länger arbeiten muss. Ich habe also meistens immer pünkltich Feierabend und arbeite bloß selten mal länger. Auch habe ich immer einen Tag pro Woche frei. Dies kommt wohl auch auf die Filialgröße an. Ich arbeite in einer ziemlich großen Filiale. Allerdings würde es mir auch nix ausmachen, 2 Stunden pro Tag länger zu arbeiten, allerdings sollte es auch nicht mehr sein. Das meine Mitarbeiter und ich meistens pünktlich Feierabend machen können, liegt natürlich zu großen Teil auch daran, dass ich meine GLZ (Gleitzonenmitarbeiter) immer auf 80h pro Monat ausreize.

Was natürlich momentan sehr ärgerlich ist, dass man komme was wolle, keine Übersunten aufbauen darf und nach Möglichkeiten die Überstunden, die bei diversen Mitarbeitern noch vorhanden sind, abbauen soll. Auch darf ich meine GLZ (Gleitzonenmitarbeiter) nichtmehr ausreitzen. Unteranderem liegt dies auch daran, dass momentan Tarifverhandlungen durchgeführt werden und diese in den Personalkosten nicht bedacht wurden. Allerdings kann man auch keine Erhöhung der Personalkosten erwarten.

Fazit auch hier können weder die HL noch die WBL´s Einfluss nehmen. In den meisten Fällen kann auch der GF oder der VKL dort wenig machen. Daher ist auch hier wieder die Ursache in der Zentrale und eventuell beim Vorstand zu suchen.

DRUCK VON VORGESETZTEN

Meistens ärgern sich die Mitarbeiter, dass sie immer einem Druck von ihrem Vorgestezten ausgesetzt sind. Allerdings scheint kaum jemand soweit zu denken, dass wie in jedem anderen Unternehmen auch, der Druck von oben nach unten transportiert wird. Das heißt, der GF bekommt Druck von der Zentrale, welchen er dann dem VKL´s weiter gibt, diese geben dann den Druck an die HL´s wieder und diese dann an die WBL´s und so weiter. Das der Druck auf die Führungskräfte natürlich enormer ist, und daher manchmal etwas rabiat mit den Mitarbeitern umgegangen wird, ist für die Mitarbeiter natürlich nicht verständlich. Allerding sollten sich auch mal darüber nachdenken, dass z.B. ein HL leichter zu ersetzen ist, wenn Ergebnisse nicht stimmen, als die ganzen Mitarbeiter im Markt.

Fazit, auch hier geht alles vom Vorstand bzw der Zentrale aus.

DER HL UND DIe BÜROKRATIE

In einigen Beiträgen war zu lesen, dass der HL selten im Haus ist und öfter außer Haus oder fast nur vor dem Rechner sitzt. Dies ist soweit gar nicht mal verkehrt, allerdings fehlt auch hier das Verständnis der Mitarbeiter warum das so ist. Die Bürokratie im Unternehmen nimmt immermehr zu, auch wenn die Zentrale verischert, dass sie abgebaut wird. Daher muss der HL immer mehr Sachen am Rechner bearbeiten, was natürlich viel Zeit in Anspruch nimmt. Auch durch die Umstrukturierung, was die PSB (Personalsachbearbeiter) angeht, haben die HL´s noch mehr Schreibarbeit am Hlas, was früher die PSB übernommen hat. Seit der Umstrukturierung gibt es in den kleineren Filialen nur noch regionale PSB´s, die 4-5 Märkte gleichzeitig betreuen. Auch das die HL immer öfter außer Haus sind, haben diese nicht zu entscheiden. Da die Zentrale immer öfter Schulungen veranlasst, an denen die HL´s teilnehmen müssen.

Was den Dienstwagen angeht, bekommt den mittlerweile laut meiner Erfahrung jeder Hausleiter inklusive der Tankkarte.

Das Fazit auch hier, es geht so ziemlich alles von der Zentrale aus.

PRÄMIEN

Für das erreichen diverser Kennzahlen bekommen die Führungskräft, ab der HL Position Prämien ausgezahlt. Dazu zählen unteranderem Inventurergebnisse, Einhaltung der Personalkosten etc. Je nach dem wie geldgeil die jweilige Führungskraft ist, sind die Möglichkeiten hinsichtlich der Personalkosten im Markt. Allerdings ist das nicht der einzige Faktor, da auch der Stand bei seinem jeweiligen Vorgesetzen ist. Wenn man also einen besseren Stand als HL bei seinem VLK hat, oder der VKL einen besseren Stand bei seinem GF hat, ist es meist unproblematischer, die Personalkosten zu überziehen. Allerdings müssen sie dann auch gewillt sein, auf die Prämie zu verzichten um dafür einen besseren Ablauf und ein besseres Klima in den einzelnen Filialen zu gewehrleisten.

FAZIT GESAMT

Die meisten Missstände gehen also eher von der Zentrale, als von den einzelnen Führungspositionen aus. Denn die Zentrale gibt die Standarts vor. Kaufland ist sicher ein innovatives Unternehmen, wo allerdings die SPalte zwischen Zentrale und Filiale zu groß ist. Denn keiner aus der Zentrale hat irgendeinen Bezug, wie das Tagesgeschäft in einer Filiale abläuft, so wird oft das Arbeiten in den Filialen durch die Theoretiker in der Zentrale erschwert, da die keinen Bezug zum Tagesgeschäft herstellen kann oder will. Auch finde ich grundsätzlich die Systeme bei Kaufland nicht schlecht, allerdings machen sich auch hier die Theoretiker in der Zentrale keine Gedanken.

Bestes Beispiel sind die Neueinlistungen. Ich hab nix dagegen wenn neue Artikel ins Sortmiment aufgenommen werden. Allerding sollte sich die Zentrale auch mal Gedanken über das vorhandene Mengengerüst der einzelnen Abteilungen in der Filiale machen. Meist ist eigentlich gar keine Kapazität mir, um einen neuen Artikel in sein Sortiment aufzunehmen, da man keinen Platz mehr hat, ihn noch irgendwo zu plazieren. So kommt es dann oft dazu, dass ein weiterer Artikel nicht mehr als Kolli ins Regal geräumt werden kann, weil man nun beide Artikel auspacken muss um sie zu platzieren. Auch ist für mich nicht nachvollziehbar, warum einige Artikel, die man sowieso nur bestellt um sie dann abzuschreiben nicht einfach aus der Listung streicht. Die würde natürlich mehr Aufwand für die Zentrale bedeuten, aber wohl längerfristig auch Kosten durch das abschreiben sparen.

Was die Atuodispo angeht, ist das eigentlich eine tolle Sache, allerdings hätte man wohl wirklich erst die Kinderkrankheiten beheben sollen, bevor man sie flächendeckend einsetzt.

Ein anderes Problem bei Kaufland sind natürlich noch die Zentrallager. Die bilden ebenfalls wie die Zentrale, einen Staat im Staat. Den Zentrallagern kommen zuviel Freiheiten zu gute, die das arbeiten ebenfalls in den Filialen erschweren. So ist die Logistikabteilung der Zentrallager meist unfähig, was die Leergutrückführung angeht. Auch der Einkauf verursacht hier und da dinge, wo die Filialen machen können was sie wollen und denoch dafür bestraft werden. Wenn der Einkauf falsch disponiert, was mal passieren kann und menschlich ist, müssen es dennoch die Filialen ausbaden. So werden dann die Artikel mit Überbestand einfach an die Filialen verteilt. Sollten die Filialen dann diesen Artikel nicht verkaufen können, werden die Filialen mit den Abschriften der jeweiligen Artikel belastet.

Das heißt also, solange die Barriere zwischen Zentrale, Zentrallager und Filiale besteht wird sich nix großartig ändern. In wieweit der Vorstand bei diesen Dingen mitwirkt und lenkt kann ich allerdings nicht sagen. Fazit, entweder man kommt damit klar und kann abwegen, was wichtig ist und was nicht, oder man geht dem aus dem Weg und sucht sich ein anderes Unternehmen. Für irgendwas bekommt man immermal Ärger, das eine ist aber weniger schlimm als das andere.

Ich persönlich bin dennoch froh, in so einem Unternehmen arbeiten zu dürfen, da ich dort einen gesicherten Arbeitsplatz habe und auch Aufstiegschancen so wie ein geregeltes Gehalt.

Da sicher auch einige Kauflandmitarbeiter aus der Zentrale oder den höheren Führungspositonen mitlesen werden, gibt es vieleicht Hoffnung, dass dieser Beitrag hier einen kleinen Denkanstoß gibt.


[auf diesen Beitrag antworten]

   14.08.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
hallo zusammen ,

ich habe mal eine Frage und hoffe , dass mir ein Insider Auskunft geben kann und zwar folgende:

Ich habe mitlerweile 150 Überstunden in 5 Monaten angesammelt ,
wie ist es den dann bei Austritt werden die bezahlt oder ist das eher " Verhandlungssache"??
Und man hat ja gar kein Nachweis darüber weil die ja alle Stunden auf Ihren Stundenzetteln haben.

Gruß


[auf diesen Beitrag antworten]

   15.08.08
  kasali
Re: Kaufland
Großes, ehrliches Kompliment an Dich! Kaufland kann stolz auf eine Führungskraft sein, die sich sonntags hinsetzt und so objektiv und sachlich von den eigenen Erfahrungen berichtet.

Deine Einschätzungen sind zu wertvoll, um nur von den Lesern dieses Forum z.K. genommen zu werden.
Du solltest sie unbedingt denen geben, die was ändern können.

Bestimmt kennst Du einige Namen aus dem Vorstand, oder etwa nicht? Die Faxnummern sind doch allen zugänglich.
Hast Du etwa Angst vor negativen Reaktionen? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Offenheit bei Kaufland sehr geschätzt wird. Behalte bitte Deine Hinweise nicht für Dich, gib sie weiter.

Melde Dich, wenn Du Hilfe brauchst.
Nochmals vielen Dank für deine Offenheit.

geht nicht, gibt es nicht


[auf diesen Beitrag antworten]

   17.08.08
  Dilli
Re: Kaufland
Bin seit 3 Jahren bei Kaufland tätig.
Anfangs als Pauschi – nun seit Jan 08 als WGF Food. (Personalverantwortung für 30 Mitarbeiter)

Habe Studiengang Gesundheitsförderung / Management erfolgreich abgeschlossen.

Nun läuft in wenigen Tagen mein befristeter Arbeitsvertrag aus.

Derzeit bekomme ich nur 1300,- Brutto + 270,- Überstundenpauschale.
Wobei die Pauschale längst nicht alle Überstunden abdeckt.

Ich weiß, ich bin etwas unterbezahlt –
Will deshalb nun bei Vertragsverlängerung mehr Geld fordern.

(Vertragsverlängerung wurde mir bereits zugesichert – Kein Wunder bei dem Gehalt)

Wie viel kann ich verlangen ??


[auf diesen Beitrag antworten]

   17.08.08
  Lounge Gast
Kaufland
Normalerweise kannst gar nix fordern. Aber, was ist schon normal....
An sich muss man dir Tarif bezahlen. Wieviel das ist, hängt davon ab, in welchem Bundesland du tätig bist. Zudem bist du ungelernt und im ersten Berufsjahr erst. Also dürfte sich normalerweise bei dir nichts ändern. Nur komisch ist in meinen Augen deine Überstundenpauschale. Als WGF hat man die an sich nicht...Wieviele Stunden arbeitest du denn und was machst du denn genau?


[auf diesen Beitrag antworten]

   18.08.08
  Dilli
Re: Kaufland
Bin bei Kaufland nun seit über 3 Jahren.
Anfangs aus Aushilfskraft zu Finanzierung meines Studiums.

Was heisst hier eigentlich ungelernt: Ich habe ein erfolgreich abgeschlossenes Management Studium.

Seit 1 Jahr habe ich nun Führungsverantwortung und Erfahrung.

Hier mal das Profil meiner Position, dass ich auch voll ausfülle.

Qualifikationsprofil Warengruppenführer (WGF) Food

- Personaleinsatzplanung
- Personalführung von bis zu 40 direkt unterstellten Mitarbeitern
- Schulung und Einarbeitung der Mitarbeiter (z.B. Kundenfreundlichkeit, Garantien und Serviceleistungen)
- Warendisposition
- Warenpräsentation (Platzierungsgrundsätze, Saisonplatzierungen)
- Preisauszeichnung (Warenauszeichnungskonzept, Änderungsdienst, Preiserhöhungen, Preissenkungen)
- Einhaltung von MHD-Richtlinien (Restlaufzeiten, Frischekontrollen, MHD-Kontrollen und –Reduzierungen)
- Durchführen und Kontrolle von Inventuren (täglich, monatlich, jährlich)
- Abschriftenerfassung und Auswertung
- Umgang mit Vertretern, Vertretergeschenke, Servicekräfte
- Kühlhäuser und Kühlmöbelreinigung
- Reklamationen, Retouren, Warenrückrufe, Umlagerungen
- Einhalten von ORGA- Richtlinien
- Büroorganisation
- Kontrolle der Artikelliste gelistet- geführt
- „Renner- Penner- Listen“
- Warenbestände
- Lagerordnung
- „Umsatz mit Ideen“ (Außenverkäufe, Eingangsbereich, Promotionaktionen)
- Werbungsaufbauten
- Ware verräumen
- Schlüsselgewalt (Schließdienst)

Wie ist zu dieser Position die entsprechende Tarifliche Entlohnung. ??

Sind meine 1300,- Brutto + Überstundenpauschale fair entlohnt?


[auf diesen Beitrag antworten]

   20.08.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
Also, ich kaufe seit geraumer Zeit bei der Konkurrenz und mir geht es gut dabei - denn die Preise sind meisst günstiger und die Qualität gleich ! Die bei KL wachen erst auf, wenn der Umsatz zurück geht. Solche großen Häuser werden doch im klassischen Sinn durch die Mischkalkulation subventioniert. D.h. Du gehst zu Kaufland weil Du Artikel X, Y und Z benötigst und kaufst aber dann noch Artikel A, B und C dazu. Somit sind KL´s Deckungsbeiträge generiert und der Gewinn sprudelt !

Was hat das jetzt alles mit dem Personal und der schlechten Bezahlung/Stimmung/Arbeitsbedingung zu tun ?

Ganz einfach: Wenn die Märkte mehr Umsatz machen, wird als erstes der lange Rattenschwanz der dem Unternehmen noch anhängt bezahlt (Zentrale, Vertrieb/Aussendienst und und und UND dann kommt irgendwann die einzelne Filiale an die Reihe und die kann dann etwas mehr Personalkosten ausgeben...macht Sie auch-denn als erstes erhält der Hausleiter eine Gehaltserhöhung und dann wird ein ganz winziger Teil der gesammelten Überstunden ausbezahlt(allerdings nur bis maximal WGF) und dann bleibt am Ende nichts mehr übrig.
De Facto: Mehr Kunden=mehr Waren die bewegt werden müssen=MEHR ARBEIT=bei gleichem Lohn+mehr Zeitaufwand

Alles klar ?!


[auf diesen Beitrag antworten]

   25.08.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
WGF's gibt's doch eigentlich gar nicht mehr..was Du machst ist doch WBL FOOD..und das Du einen Vertrag mit so wenig Gehalt unterschrieben hast ist echt erstaunlich..das hat ja ein MA mit 30 Stunden in der Woche..

[auf diesen Beitrag antworten]

   28.08.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
hi ihr kaufland geschädigten *g* bin jetzt drittes lehrjahr und habe auch schon einiges mitgemacht. Überstunden waren gang und gebe habe alles 1 jahr mitgemacht und stand kurz vor dem burn-out syndrom. Habe voll Einsatz gezeigt und alles getan was ich konnte (überstunden, am freien tag gearbeitet, sonntags gearbeitet...) natürlich unentgeldlich! Dan kam der Punkt an dem ich parras bekommen haben wenn mein telefon geklingelt hat... "kaufland"

...abmelden ging auch nicht so einfach... nach 3 stunden drüber sollte ich dann noch "eben" beim standaufbau helfen und pflippte aus... sagte zum wbl food ich hab feierabend... und er meinte nur ..tja dann müssen sie halt mal 1 stunde länger machen (in was für einen ton)... da platzte mir der kragen... 1 stunde (lol) und dann auch nur "mal"...

noch nicht mal die 12 stunden zwischen dem nächsten arbeitstag waren gegeben


[auf diesen Beitrag antworten]

   29.08.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
Auf keinen Fall sind die fair entlohnt !!! Deine Aufgaben entsprechen dem Qualifikationsprofil eines WBL´s und sollte mit Minimum 2500 Euro (brutto) entlohnt werden - wenn nicht noch mehr !!!

[auf diesen Beitrag antworten]

   31.08.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
Soweit ich weiß soll es in kleinen Märkt keine WBLs mehr geben?! Dafür zwei WGFs Food??!!!!!!!

Kann hier mir jemand sagen wie lange man im Trainie ist??? Und vorallem was man da alles machen muss und vorallem wie lange??


[auf diesen Beitrag antworten]

   31.08.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
Hallo an alle.

Ich bin nun schon seid fast 6 Jahren bei Kaufland und kann eure Meinungen alle Verstehen.Manchmal denke ich das ich einige hier kenne.Gerade die BR-Mitglieder oder auch einige Führungskräfte.Die Situationen kommen mir bekannt vor.

Habe auch schlechte Zeiten durch gehöre aber zu der Art Mensch der den Mund auf macht und nicht nur Briefe ins Internet stellt. Klar wird man dumm angesehen wenn man den Mund auf macht.Aber wir jungen Menschen sind die, die das Unternehmen Kaufland in die Zukunft begleiten also liegt es auch an und etwas daran zu ändern und das geht nur wenn man den Mund aufmacht und was sagt. Habe auch 36 Std. Schichten hinter mir habe auch immer gesagt bekommen ich muss mich beweisen und ich habe es getan indem ich meine Zahlen in Ordnung bringe und stehts meine Meinung weiterleite was ich für richtig halte.Es kommt auf die Art und Weise an wie Ihr die Kritik äußert.

Und seid ehrlich in keinem Unternemen geht es immer zu vollen Zufriedenheit zu. Auch Bauarbeiter arbeiten 16-20Std.Was ist mit den Kraftfahrern wir leben in einer Überflussgesellschaft die ständig bediehnt werden muss und wer sich für den Einzelhandel entschieden hat ist nun mal Dienstleister.

Ich kann wie gesagt alle verstehen.Ich glaube auch das das was hier beschrieben wird in vielen Filialen der Fall ist aber es muss halt was passieren.Der Fisch fängt am Kopf an zu stinken und der Kopf sind nun mal die Führungskräfte es liegt an uns.Personalkosten hin oder her auch das ist ein Thema für sich das erst noch geändert werden muss aber schreibt nicht nur alles in Netz sondern setzt euch für eure Mitarbeiter ein und verändert was das gehört zur Führung dazu.

MFG


[auf diesen Beitrag antworten]

   06.09.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
Hallo

ich habe samstag ein Gespräch wegen WBL bei kaufland für Hamburg nun wollte ich fragen ob mir jemand sagen kann was die so genau da dann fragen werden und wie so das gehalt ist ca. brutto für hamburg damit ich so ca weiß was ich sagen kann wenn die mich danach fragen werden?? mfg


[auf diesen Beitrag antworten]

   06.09.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland
Hi.
Mit "ungelernt" meinte ich "keine Ausbildung". Sorry also, wenn du mich falsch verstanden hast.
Mein Vorposter hat recht: Wenn du wirklich für das verantwortlich bist, was du geschrieben hast, ist dies EINDEUTIG die Position eines WBL Food. Und nichts anderes. 2.500 Euro bis rund 3.000 Euro (je nach Hausgröße) sind in Ordnung.
Denke aber daran: Es gibt einen Unterschied zwischen dem Aufzählen deiner Aufgaben und deren Umsetzung. DAS ist das Entscheidende. Mit 7,5 Stunden pro Tag kommst du da nicht hin. Ich kenne das, bin aber kein Foodler mehr.....
Also, ok sind in meinen Augen das Grundgehalt plus eine Überstundenpauschale von ca. 250 Euro. Sprich doch deinen Chef mal darauf an! In meinen Augen wirst du eindeutig ausgenutzt. Versteht man das unter Teamkultur?


[auf diesen Beitrag antworten]

   07.09.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland Vorstellungsgespräch
Für welchen KL in Hamburg hast du ein Vorstellungsgespräch??

[auf diesen Beitrag antworten]

   08.09.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland Vorstellungsgespräch
Wie lange dauert so ein Trainee?? Und was macht man da alles?? Und was kommt danach?? Wie lange dauert es bis man HL ist?? Bekommt man gleich ein Haus?? Und wann ist man VKL???

[auf diesen Beitrag antworten]

   09.09.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland Vorstellungsgespräch
Hm...finde viele der Kommentare hier ziemlich merkwürdig. Mir kommt es so vor als schaukelt ihr euch hier alle ein wenig hoch, d.h. der mit der tollsten und am mitarbeiterfeindlichsten Geschichte gewinnt!!!

Muss sagen, ich kenne mehrere die bei Kaufland arbeiten, von der 400 € Kraft an der Kasse bis zum WBL Food und habe mal nachgefragt, wie es denn in der Praxis ist, ob dass was hier steht Realität ist! Will mich auch demnächst bei KL bewerben. Alle haben mich nur ausgelacht und gesagt, sicher es gibt ab und zu einmal ein paar schwere Tage, aber nie wie hier beschrieben. Außerdem richtet sich das Gehalt nicht nach sinnlosen Vorstellungen von euch, sondern ganz einfach nach Tätigkeitsjahren und Eingruppierung. Kaufland zahlt so weit ich informiert bin immer nach Tarif.

Also kann ich vielen hier nur Raten, vorher informieren und dann posten. Solltet ihr unzufrieden sein, geht doch einfach zu Real oder Globus. Ich spreche aus eigener Erfahrung, da geht es euch im Gegensatz zu den sinnlosen Sätzen hier wirklich nicht so gut!

Hoffe hier einmal ein paar konstruktive Kommentare zu finden.


[auf diesen Beitrag antworten]

   10.09.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland Vorstellungsgespräch
Recht hast Du! Hatte schon den Verdacht, dieses Forum entwickelt sich zur Kaufland-Horror-Gehaltsseite. Wäre doch jammerschade. Bin Dir echt dankbar, dass Du versuchst, die Diskussion wieder auf die Füße zu stellen. Natürlich ist das Geld wichtig und Kaufland zahlt tatsächlich nach Tarif, aber toll wäre es, wenn es uns gelänge, dieses Forum für den Austausch von Erfahrungen zu nutzen.Mache dabei gerne mit.Dir wünsche ich für Deine Bewerbung vollen Erfolg. Weiß aus Erfahrung, bei Kaufland kann man sich "hochdiene" ( ist nicht bös gemeint) und wenn man es geschafft hat, stimmt auch das Geld.

[auf diesen Beitrag antworten]

   10.09.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland Vorstellungsgespräch
Ich bin gespannt was raus kommt bei mir am Samstag da habe ich vorstellungsgespräch würde mich schon sehr freuen wenn es klappt zur zeit bin ich bei Lidl als stelv. Filialleiter und würde gern wieder auf die groß fläche und als WBL denke wäre dann wieder ein kleiner aufstieg.
mal sehen was die mich da dann so fragen ab samstag.


[auf diesen Beitrag antworten]

   10.09.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland Vorstellungsgespräch
Hallo an Alle,

gibt es auch einen Direkteinstieg als Hausleiter bei KL und wie sieht dann die Einarbeitung aus?


[auf diesen Beitrag antworten]

   10.09.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland Vorstellungsgespräch
Hallo,

ja gibt es. Quereinsteiger sind selten aber sie gibt es.
Jedoch würde ich von diesem Job abraten, denn kein Geld der Welt wiegt das auf, was man da mit machen muss.
Ich arbeite seit 11 Jahren bei Kaufland und weiss wie es da zu geht und ich kenn auch die Methoden bei sogenannten "Mitarbeitergesprächen", die HL´s durchführen müssen, nämlich dann wenn sei Personalkosten sparen müssen. Oder anderes gesagt, entlassen egal und ich meine egal wie! Jedes Mittel ist Recht besonders wenn es auf die Psyche des Betroffenen geht, denn da greifen sie Seminare der HL die sie in regelmäßigen Abständen besuchenmüssen und da wird geschult bis es sitzt.
Wer sadistisch veranlagt ist ist das ein willkommener Job. Ansonsten rate ich ab. Noch besch.. sind WBL´s dran ... auch da kann ich sagen, da hat man keine Freunde und kann sich auch nur schwer welche machen, wie gesagt ich habe viel gesehen


[auf diesen Beitrag antworten]

   11.09.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland Vorstellungsgespräch
Guten Morgen,
was Du mit Deinem Beitrag vermitteln willst ist weder fair, noch hilfreich und geht in Teilen auch an der Wahrheit vorbei. Aber der Reihe nach: Wieso ist man mit dem "Direkteinstieg" als HL ein "Quereinsteiger"? Kaufland stellt auch Bewerber direkt als HL ein, wenn ausreichende Erfahrungen oder Qualifizierungen vorliegen. Weiß ich aus meinem Bekanntenkreis.

Die Formulierung "kein Geld der Welt..." vermittelt den Eindruck, dass der HL nur dazu da ist, die Mitarbeiter zu schinden oder zu entsorgen und das stimmt so nicht. HL bei Kaufland zu sein ist, wie bei anderen Mitbewerbern auch, ein anspruchsvoller Job, das Haus und damit die MA zu führen. Natürlich muss man dazu Führungsqualitäten und Liebe zur Arbeit haben.

Bitte tue nicht so, als würden die Schulungen der HL dazu missbraucht, ihnen sadistische und menschenverachtende Methoden der Mitarbeiterentsorgung beizubringen! Das ist aber hart an der Grenze der Verleumnung eines Unternehmens und so wollen wir doch nicht dieses Forum missbrauchen.
Wenn es bei Kaufland soooo schlimm ist, warum bist Du dann schon seit 11 Jahren dabei?

Aber nun zur Frage Deines "Vorredners": Direkteinstieg ist möglich und soweit ich weiß, geht man dann zur Einarbeitung in ein Haus, um an der Seite eines erfahrenen HL die nötigen Kauflandspezies kennen zu lernen. Wünsche Dir vollen Erfolg dabei.


[auf diesen Beitrag antworten]

   11.09.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland Vorstellungsgespräch
wie ich verstehe hast du zu nichts gebracht und deshalb redes du schwachsinn.kaufland ist und bleibt die nr.1 in der WELT

[auf diesen Beitrag antworten]

   12.09.08
  Lounge Gast
Kaufland Vorstellungsgespräch
ich bin gespannt morgen habe ich vorstellungsgespräch wegen WBL bai kaufland hoffe echt sehr das es klappt bin zur zeit bei Lidl noch und möchte sehr gern wieder auf die groß fläche so wie kaufland eben ist.

kann mir jemand sagen was die so wissen wollen beim gespräch und wie lange es dauert bis die sich entscheiden dann?

mfg


[auf diesen Beitrag antworten]

   12.09.08
  Lounge Gast
Kaufland hausleiter aufstieg
hallo bin seit einigen Jahren bei Kaufland im mark beschäftigt als Abteilungsleiter würde gern als Hausleiter weitermachen gibt es denn hier Vkl`s die gerade noch plätze als WBL Food oder höher zur einarbeitung frei haben würde auch das bundesland wechseln kommt auf das angebot an.....

[auf diesen Beitrag antworten]

   13.09.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland hausleiter aufstieg
Ich halte z.B. nichts davon Studierte ins Trainee zu schicken, haben grad eine bei uns! Der hat zwar vom Kaufland viel Ahnung und auch wie das in der Revie so läuft, halt alles Teoretische, aber von Praxis und Warenkunden hat sie kein blasen schimmer! Und das HL?? Ich halte davon nichts. Ich bin der Meihung ein HL sollte schon, Warenketnnisse haben. Oder was meint Ihr??

[auf diesen Beitrag antworten]

   14.09.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland hausleiter aufstieg
Hi.
Bin gleicher Meinung. Ich kenne selbst 2 Trainees...alles Studierte. Ich persönlich habe bei Kaufland neben der Schule her gejobbt, hab dann ein BA-Studium gemacht. Danach hatte ich das Glück, in die Revos zu gehen. Mittlerweile bin ich HL....war zwar nicht leicht, ist immer noch nicht leicht, aber es macht Spaß. Aber Warenkenntnisse benötigt man schon!


[auf diesen Beitrag antworten]

   15.09.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland hausleiter aufstieg
Ich hatte jetzt mein gespräch gehabt wegen WBL aber glaube das war nicht so doll gewesen das gespräch. sie haben gesagt sie melden sich so in 2 wochen aber das sagen sie ja alle. naja war ein versuch gewesen muß ich wohl weiter suchen wird denk ich leider nichts.

[auf diesen Beitrag antworten]

   15.09.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland hausleiter aufstieg
Wir haben eine Hausleitrin die Trainee gemacht bzw macht! Mal schauen was das so gibt! Zwischen Teorie und Praxis liegt nun mal ein Unterschied!

[auf diesen Beitrag antworten]

   19.09.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland hausleiter aufstieg
Hallo Leute,

ich muss gerade schmunzeln als ich die Beiträge gelesen habe. Ich bin zwar weder HL noch WBL, sondern war eine zeitlang Aushilfe an der Kasse aber GENAUSO wie ihr es schreibt, ist es auch. So habe ich es ständig mitbekommen.
Als Kassen-Dame bekommt eman erst mal einen stundenlangen Computer-Test als Einarbeitung und wird dann von muffigen Kassenaufsichten und Personalleiterern an eine Kasse plaziert, man muss alles können, erklärt bekommt man so gut wie gar nichts. Du lernst quasi an jedem Deiner Arbeitstage etwas Neues dazu - aber nicht, weil es Dir jemand erklärt, sondern weil Du nen dermaßen Fön kassierst, wegen etwas, dass Du wissen solltest.

Die Laune unter den Mitarbeitern ist dementsprechend. Die einzigen, mit denen man normal reden kann, sind die Schüler und Studenten, die eben auch auf 400 Euro Basis dortsitzen.
Ich arbeite hauptberuflich ganz normal meine 39 Stunden in einer Firma und wollte mir mit dem Kassenjob n paar Euros dazuverdienen. Aber ganz ehrlich: lieber hab ich die paar Kröten weniger im Monat und wieder meine Ruhe... :-)
Wünsch euch allen trotzdem, dass ihr was Besseres findet oder wenigstens ein Haus, in dem es anders zugeht... :-)


[auf diesen Beitrag antworten]

   23.09.08
  Lounge Gast
Re: Teamkultur
Hast du nicht richtig gelesen ?

Mittlerweile haben wir den 5 HL.......willst mir doch nicht erzählen das alle unfähig waren ?! Wie du schon gesagt hast------ alle mit ins Boot nehmen -----tja,aber wenn die 80 % davon nicht schwimmen können und es auch gar nicht lernen wollen,dann werden sie auch nicht ins Boot steigen. Könnte ja sein das sie nass werden. Und bei der Fluktuation wird der HL es sich überlegen ob er jeden der nicht so richtig 'schwimmen ' lernen will rauswirft.

Unter dem Motto...lieber jemand der ein bischen schafft als niemand der gar nichts schafft. Natürlich ist es in vielen Unternehmen ähnlich,keine Frage,aber hier trifft man schon auf Extremfälle von demotivierten MA.

Und ausserdem bin ich mittlerweile nicht mehr bei dem Verein und habe es bis Heute nicht bereut.
-------Bald Feierabend-------


[auf diesen Beitrag antworten]

   24.09.08
  Lounge Gast
OMG
Naja ich stecke mitten in der maschinerie von kaufland. Wer auch immer die entscheidung treffen mag bei uns mitzuspielen, der sollte sein privatleben streichen. Ist man im operativen bereich tätig dann trägt man die gesamte verantwortung und bezieht auch dementsprechend die schläge. Hat man da kein nacken wie ein ochse kann man gleich einpacken.

Wer so verblendet ist und sich durch eine vermeintliche position, ein nettes gehalt oder nen firmenwagen locken lässt hat nicht wirklich informationen eingeholt(BL bei norma bekommt mehr geld und muss nicht körperlich arbeiten).
Zumindest ist das meine meinung in hinblick auf meinen werdegang im unternehmen.

Trainees werden positionen als HL angeboten und darüber zermalmt. Der größte teil wirft das handtuch bevor sie ein vollwertiger Hausleiter geworden sind( Nach einkommen und Marktgröße). Warum ist das so? Na weil viele trainees nichts vom harten handel kennen (Körperliche schwere arbeit). Wer sogar davon träumt als VKL einzusteigen dem kann ich nur gz sagen. VKL mit einstellung, na da ist wohl viel vita im spiel oder man hat schon eine vergleichbare position inne gehabt. Ich kenne zumindest nur wenige die schnell vkl wurden(Vintamin B).

Mit einer normalen ausbildung wird man in der regel mit glück wbl. Aber aus meiner sicht ist das der schlechteste job den man erwischen kann. Woran erkennt man das? Wenn man pech hat arbeitet man täglich 10-16 stunden körperlich schwer und bekommt dafür einen tritt in den hintern. Läufts noch dümmer arbeitet man 6 tage die woche ohne mehr lohn. Urlaube sind nicht planbar weil man zu feirertagen wie weihnachten und co arbeiten muss und das zum teil auch sonntags.

Als hausleiter hat man hingegen nur den vorteil das man nicht körperlich arbeiten muss. Es gibt jedoch auch märkte mit einem umsatz von 30mio im jahr wo auch der HL packt wie ein berserker.

So was fehlt noch? Einkommen? Ja das ist ein schönest thema... ich sage nur verhandlungsbasis. Ich kenne die daten von schlechten Hausleitern die lächerliche 3400 brutto ohne audi bekommen haben. Das ist so in etwa auch die summe die eine WBL um die 40 Jahre bekommen würde in nem kleinen mark im tiefsten ostent.
Natürlich gibt es auch hausleiter die gut abkassieren wie in unserem center in Hannover :-p.

Wer auch immer die nötigen papiere hat sich als HL bei kaufland zu bewerben der sollte wissen das dies auch den ansprüchen der Discounter genügt. Aldi, Lidl, Norma und einige weiter stellen euch auch als Verkaufsleiter ein und zahlen 4000-5000 Brutto bei einstieg und die gläzende karre bekommt ihr nachgeworfen.

So noch eine kleine Nachricht für meine Kauflandscouts die, wie ich weiss, gern das netz zur imagepflege durchforsten.
:-p


[auf diesen Beitrag antworten]

   24.09.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland hausleiter aufstieg
Schmunzeln kann ich zwar nicht beim Lesen Deines Beitrages, aber sag mal bitte, auf welchem "Stern" hast Du denn so viele miese und muffige Mitarbeiter bei Kaufland gefunden?
Erst beklagst Du stundenlange Einarbeitung am PC, dann "vermisst" Du die Einarbeitung, ja was ist es denn nun?

Habe in vielen Beiträgen gelesen, dass die Kaufland Mitarbeiter mitunter "zu" freundlich sind und mitunter der Eindruck enstünde, dass dies ein wenig aufgesetzt und eingeübt sei. Und nun kommst Du mit so viel, offenbar übelgelaunten Leuten im Kaufland. Gibt es ein 17. Kaufland-Bundesland, das ich noch nicht kenne? Nun aber ohne Spaß, Freundlichkeit wird wirklich groß geschrieben und ja, auch geschult, was ich persönlich auch richtig finde.

Es gibt ja Menschen, die immer positiv drauf sind und von innen heraus freundlich wirken, anderen muss man dabei eben etwas helfen. Tut mir echt Leid, dass Du so schlechte Erfahrungen gemacht hast, aber ich kenne Kaufland als ein durchweg freundliches Handelsunternehmen, in dem das Einkaufen auch Spaß macht.


[auf diesen Beitrag antworten]

   24.09.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland hausleiter aufstieg
Wenn man hier liest, muss man sich aus meiner Sicht sehr wundern, wo einige "Mitarbeiter" arbeiten mussten.
Meine Erfahrungen bei Kaufland sind, dass es sehr schnell aufwärts gehen kann. Es gibt auch immer mehr VKL, die bei Kaufland als BA oder sogar Azubi ausgebildet worden sind. Man muss sich vor allem in der WBL-Position beweisen. Meistens bekommt man dafür ein schlechtes Haus(Umsatz unter Plan, schlechte Inventur etc.) Schafft man es, dieses Haus auf normalen Kaufland-Standard zu bringen, winkt der Hausleiterposten.
Natürlich gehören zwischen 10 und 12 Stunden Arbeit dazu. 2 Freie Tage gibt es jede Woche, sogar in der Weihnachtszeit.
Kaufland unterscheidet sich in meinen Augen nicht von anderen Handelsunternehmen. Arbeit bedeutet Erfolg.


[auf diesen Beitrag antworten]

   25.09.08
  Lounge Gast
Re: OMG
Hallo OMG,
warum redest Du nur alles mies und bleibst doch selbst dabei? Dein Beitrag ist echt wenig hilfreich, weil er die Arbeit von Tausenden schlecht macht, denn wenn es nach Dir geht, müssen das ja alles Volltrottel sein, wenn sie trotzdem noch bei Kaufland Führungspositionen inne haben.

Wo steht denn bitte, dass das Arbeiten im Einzelhandel leicht ist? Da unterscheidet sich nach Erkenntnissen meiner zahlreichen Bekannten, die z.T. seit vielen Jahren bei Kaufland arbeiten, Kaufland positiv von anderen Unternehmen.

Natürlich gibt es mal Stress, aber das bedeutet noch lange nicht, dass man sein Privatleben abschreiben muss.
Die Aufstiegschancen sind, auch ohne Vitamin B, vielfältig. Persönlich kenne ich mehr als eine Handvoll Leute, die es allein durch ihre Leistung vom Azubi bis zum VKL geschafft haben, zwischendurch sogar noch Kinder zur Welt gebracht haben und das im "tiefsten Osten", wie Du abfällig formulierst.

Hast mir die Lust genommen, das Center in Hannover zu besuchen, bleibe doch lieber hier im Osten und habe Respekt vor den Leistungen aller Leute, die Im Einzelhabdel arbeiten. So, nun fühle ich mich besser und Du sei bitte so freundlich und nimm mir meine Offenheit nicht übel.


[auf diesen Beitrag antworten]

   27.09.08
  Lounge Gast
Re: OMG
Hallo,
also dein Gesprächspartner von vorhin der hat keine Ahnung,ich selber bin Centerhausleiter bei Kaufland in den großen Kaufhäusern und bin sehr zufrieden. Wenn man gut ist wird man überall gefördert und weiterentwickelt.Man braucht kein Studium für Kaufland.100% sicher


[auf diesen Beitrag antworten]

   28.09.08
  Lounge Gast
Re: OMG
arbeite auch schon lang für Kaufland. und das gerne. azubi,gruppenführer,jetzt foodler,alles durch, hatte auch schon miese hausleiter, aber wo bitte ist alles schön? wer kommt der geht auch wieder. scheiße gibt es überall. also hört auf zu heulen. oder kündigt und sucht wo was wo es schöner ist, viel erfolg dabei.

[auf diesen Beitrag antworten]

   30.09.08
  sasali6
Re: OMG
Hallo,
na endlich, dem Centerhausleiter und dem Gruppenführer Dank für Eure Reaktionen. Dachte schon, hier wird nur gemault und das Unternehmen schlecht gemacht. Kaufland ist besser als sein Ruf!
Wie kann es sonst sein, dass Kaufland so viele Mitarbeiter aller Ebenen hat, die 20 Jahre und mehr Kaufland die Treue halten?



[auf diesen Beitrag antworten]

   01.10.08
  Lounge Gast
Re: wbl food
und du arbeitest bestimmt in nem vorstandshaus, oder ?

[auf diesen Beitrag antworten]

   06.10.08
  sasali6
Re: wbl food
Hallo,
nö, ich arbeite leider nicht in einem "Vorstandshaus". I
Ich mag es nur nicht, wenn alles schlecht geredet wird.
Objektiv bleiben ist, wenn man mal Frust hat, nicht leicht, weiß ich aus Erfahrung, aber so zu tun, als wäre alles mies, ist doch auch nicht das Wahre.



[auf diesen Beitrag antworten]

   09.10.08
  Lounge Gast
BA-Studium KL - Vorstellungsgespräch
Hallo an alle !
Habe demnächst ein Vorstellungsgespräch bei KL::
Hab mich für ein BA-Studium Fachrichtung Handel-Vertrieb beworben. Bin jetzt durch die ganzen Beiträge ziemlich verunsichert...
Hat jemand schon mal Erfahrung mit einem BA-Studium bei KL gemacht? Wäre für jede Antwort sehr dankbar ! :)


[auf diesen Beitrag antworten]

   10.10.08
  Lounge Gast
Re: BA-Studium KL - Vorstellungsgespräch
Ja ich. Ich geb Dir den guten rat, tu es nicht, jedenfalls nicht bei Kaufland! Die meisten BAler von kaufland hören nach dem Studium auf, mich eingeschlossen, und das aus gutem Grund... Im Thread "Insider info Hausleiter KAUFLAND " hab ich am 7.5.08 schon bissl was geschrieben... nach meinem Text jetzt werden sicherlich einige gegenstimmen von Kauflandfans kommen.. macht nichts, jeder kann frei entscheiden dort anzufangen.,..
Wenn Du schon keinen Wert auf Freizeit legst und unbedingt im handel studieren willst, dann geh lieber zu Aldi Süd oder Lidl, da verdienste um einiges mehr und musst nicht so viel Drecksarbeit machen.


[auf diesen Beitrag antworten]

   11.10.08
  Lounge Gast
Re: BA-Studium KL - Vorstellungsgespräch
Hi.
Ich selbst habe auch ein BA Studium - Fachrichtung Handel bei Kaufland gemacht. Und bin jetzt noch dabei.
Ich will dir deinen Eindruck nicht vermiesen, jedoch alles gut reden will ich auch nicht:
Du musst dir im Klaren sein, dass der Beruf im Einzelhandel nicht gerade leicht ist. Ein 10 Stunden Tag ist ganz normal - auch als BA`ler. DAS IST NUNMAL SO. Das hat mit dem Unternehmen Kaufland nichts zu tun, der Einzelhandel ist halt mal so.
Wenn du Engagement und Zeit mitbringst, kannst du es auch zu was bringen. Aber wie gesagt: Nur rumlaufen und anweisen - das gibts woanders, aber nicht im Einzelhandel.
Ich selbst bin mittlerweile HL. War ein harter Weg, aber die Arbeit hat sich gelohnt. Aber selbst jetzt muss ich und will ich auch selbst noch mitanpacken. Schließlich sollte man den Mitarbeitern gegenüber ein gutes Vorbild sein....


[auf diesen Beitrag antworten]

   19.10.08
  Lounge Gast
Re: BA-Studium KL - Vorstellungsgespräch
Ich möchte mich heute mal zum Thema Autodispo bei Kaufland äußern. Ich kann eigentlich nicht verstehen, warum dieses unausgereifte System zum Einsatz kommen konnte. Die Märkte können Bestände pflegen so oft pflegen wie sie wollen-das was man braucht kommt nicht-das was da ist kommt zu Hauf !!Meine Kritik ist nur gut gemeint, da ich glaube das dem Unternehmen dadurch richtig Umsatz verloren geht. Die Praxis zeigt Mißstände-aber nichts ändert sich-einfach traurig.

[auf diesen Beitrag antworten]

   20.10.08
  Lounge Gast
Re: Auto.Dispo
Hi.
Ich finde die Auto-Dispo an sich sehr gut. Die von dir beschriebenen Probleme haben in meinen Augen aber verschiedene Ursachen:
1. Fehler bei der Kommissionierung (Vertauscher / Fehlartikel). Bis man hinter diese Ursachen kommt, dauert es länger. Denn wenn ein Artikel leer ist, wartet man darauf, bis er wieder kommt. Und das dauert halt u. U. länger.
2. Fehler beim Kassieren. Vielen Damen und Herren an der Kasse interessieren sich doch dafür gar nicht.
3. Man kann bei vielen Arbeitsbereichen den Disporhythmus gar nicht oder nur minimal verstellen. Früher hatte man da mehr Entscheidungsfreiheit. Mittlerweile gibts Bereiche mit teilweise nur einem Liefertag pro Woche.
4. Korrekte und rechtzeitige Abschriftenerfassung. Das A und O überhaupt. Wer macht das bei dir? Und vor allem: Wird es täglich gemacht?
Folgende Erfahrung habe ich gemacht: Artikel, die nicht ins Regal passen, sammeln (z. B. in einer Gitterbox) und je nach Menge regelmäßig (wöchentlich??) überarbeiten. Wichtig: Hierzu das MDE Gerät verwenden, um gleichzeitig den Bestand und die Optik zu prüfen. Ich z. B. hatte schon Artikel, bei denen die Optik seitens der Zentrale geändert wurde. Das ist kein Witz. Aber zugeben will es natürlich keiner....


[auf diesen Beitrag antworten]

   20.10.08
  evi
RE: WBL bei Kaufland
hallo,

seit 1 woche bin ich bei kaufland zur einarbeitung als wbl (drogerie),in 3 wochen soll ich meine eigene abteilung übernehmen,die seit einigen monaten ohne wbl besetzt ist,als ungelernte einzelhandelskauffrau wurde ich so zu sagen ins kalte wasser geschmissen.wer kann mir sagen was auf mich zu kommt,worauf kommts an?


[auf diesen Beitrag antworten]

   20.10.08
  Lounge Gast
RE: WBL bei Kaufland
seit wann gibt es denn WBL drogerie?? Das zählt doch mit zum Foodbereich!! Ich kenne grad mal einen WGF Drogerie wenn überhaupt!

[auf diesen Beitrag antworten]

   21.10.08
  evi
RE: WBL bei Kaufland
hi,

hmm,keine ahnung wie das bislang war,bin als wbl für die drogerie eingestellt worden und derzeit in einer anderen filiale zur einarbeitung tätig,dazu gehöre,inventur,bestellung,einsatzpläne etc......soll mir irendwann dann auch den schliessdienst mit den anderen wbls teilen!!!!


[auf diesen Beitrag antworten]

   25.10.08
  Lounge Gast
RE: WBL bei Kaufland
ja seit wann gibt es WBL für Drogerie es gibt nur 3 WBL`er in einem Haus Food NON Food und Fleisch

[auf diesen Beitrag antworten]

   26.10.08
  evi
RE: WBL bei Kaufland
gehört eigentlich zu non food,wird aber bei uns mit wbl besetzt,ist auch zum teil in anderen filialen so...

[auf diesen Beitrag antworten]

   26.10.08
  Lounge Gast
RE: WBL bei Kaufland
drogerie zu non food???alles klar...

[auf diesen Beitrag antworten]

   27.10.08
  Lounge Gast
RE: WBL bei Kaufland
Zur Hölle mit Kaufland!
Letzte Woche hat mein Mann 77 Stunden arbeiten müssen, wo bleibt da die Freizeit und Familie?


[auf diesen Beitrag antworten]

   29.10.08
  Lounge Gast
RE: WBL bei Kaufland
77 Stunden, kommt mir bekannt vor.. und das alles natürlich unbezahlt richtig?

Aber die gewaltige Überstundenpauschale plus dem Wahnsinss-WBL-Gehalt machen dieses Engagement ja schon fast selbstverständlich.

Ein Lob auf die Teamkultur, die mittlerweile nicht nur auf dem Papier, sondern auch in allen Filialen gelebt wird (Ironie) !


[auf diesen Beitrag antworten]

   01.11.08
  Lounge Gast
Autodispo
Die Fehlerquellen sind bekannt, aber vor allem im Non Food herrscht meines Erachtens das blanke Chaos. Teilweise müssen 0 Bestände eingegeben werden, damit man zum Beispiel bei OSRAM jetzt voll bekommt. Eigentlich nicht Sinn der Sache, aber wir wollen volle Regale mit allen Artikeln. Dieses Sytem kostet mächtig viel Geld und Zeit in der Praxis-sorry das ist meine Meinung-aber ich geb nicht auf-der Sache wegen.

[auf diesen Beitrag antworten]

   04.11.08
  sasali6
Re: Autodispo
Guten Tag an die genervte "Kaufland - Ehefrau",

das war hart, da gebe ich Dir Recht, eine 77 Stundenwoche hat aber meist eine begründete Ursache, ist sicher ein "Ausnahmezustand" gewesen. Hat der Markt gerade Re - Orga, oder was war die Ursache für diese schwere Woche?

Sicher gehört Dein Mann zu den Führungskräften, die mit besonderem Einsatz auch außergewöhnliche Situationen meistern. Sei nicht mehr sauer auf Kaufland, hat doch auch viele gute Seiten, die man nicht unterschätzen sollte.



[auf diesen Beitrag antworten]

   05.11.08
  Lounge Gast
wbl bei kl
war ein jahr wbl im westen deutschland...
60 stunden oder mehr ist normal....
hl bis zu 16 stunden am tag
betriebsklima gibs nicht, nur geschreie
man droht einen rauszuscheissen, geht man nach 10 stunden wird man vom hl angesrochen ob man teilzeit angestellter ist.
habe vor drei monaten gekündigt da mir mein privatleben
wichtiger ist wie die arbeit...
6 tage woche ist nur ausnahme, einen tag hat man frei n der regel...


[auf diesen Beitrag antworten]

   05.11.08
  Lounge Gast
Re: Autodispo
Hallo!
Nein er ist Leiter von Obst/Gemüse und ja es war verkaufsoffener Sonntag und hat dann halt 7 Tage durchgearbeitet. Es kann aber nicht sein das die Mitarbeiter so dermaßen gefährdet werden durch diese Längerarbeit, gestern hatte sein Arbeitstag 17!!!!!!!! Stunden und ich bin mir echt schon am überlegen ob das nicht eine Anzeige wert wäre.
Welche gute Seiten soll das bitteschön haben? Das er so keinen Streit mit seiner Frau bekommt, weil er eh nicht zuhause ist?


[auf diesen Beitrag antworten]

   05.11.08
  hexe38
Re: wbl kaufland
sag mal haben dir den satz"geht nicht ,gibt es nicht "eingehämmert ??????????....ist ja UNGLAUBLICH!!!und ausserdem ist eine 77std.woche bei kaufland weissgott keine seltenheit!!!......und ich muss dafür auch keine führungskraft sein um auf diese std .zu kommen!!!.........was bitteschön nennst du denn einen ausnahmezustand???....wenn vielleicht gerade mal wieder ein GF besuch ansteht????????........mein gott das sind doch auch nur menschen.....!!!verstehe sowieso nicht warum die HL'S da immer so eine drama draus machen müssen!!!......sollen die herren doch ruhig mal mitbekommen wie das in wirklichkeit so abgeht!!!.............also nichts aber auch garnicht rechtfertigt eine 77std...woche........mal abgesehen davon das es vom gesetzt her auch garnicht erlaubt ist!!!.....aber wahrscheinlich kennst du dich da ja wohl nicht so gut aus????oder???....sonst würdest du nämlich erst garnicht von ausnahmezustand sprechen!!......selbst dann.....ist es VERBOTEN!!!!.........und was bitte hat es denn für gute seiten so lange zu arbeiten????.....nennst du es gut wenn du plötzlich ohne familie dastehst????......nichts materielles kann dir eine FAMILIE ersetzen!!!.....oder findest du es vielleicht toll irgendwann mit herzproblemen eingewiesen zu werden.....ACH WAR JA NICHT SO SCHLIMMM.......WAR "NUR" EIN AUSNAHMEZUSTAND!!!!......
in diesem sinne viel spass weiterhin beim KAPUTTARBEITEN!!!.............ps.....ich arbeite auch bei kaufland!!...mache aber im gegensatz zu einigen anderen hier mein mund auf....!!!bin auch führungskraft seit mehreren jahren !!!aber ein 77std woche kommt mir nicht in die tüte!!.......MEINE FAMILIE SOLL NICHT UNTER DEN KAUFLANDBEDINGUNGEN LEIDEN MÜSSEN!!!!...und meine GESUNDHEIT gibt mir auch niemand wieder!!!.............ABER ARBEIT FINDET MAN ÜBERALL WENN MAN WILL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!denkt mal darüber nach!!!ICH KANN DIE EHEFRAU VOLL UND GANZ VERSTEHEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


[auf diesen Beitrag antworten]

   05.11.08
  Lounge Gast
Re: wbl kaufland
kann Deine Wut sehr gut verstehen.
War einige Jahre bei KL und habe den Absprung gewagt. Ich merke, wie langsam der Mensch in mir zurückkehrt... keine Depressionen mehr, weil man abends noch über die zustände, Überstunden und schlechte Führungskräfte grübelt..
Man ist schon fast verunsichert, wenn einen der Arbeitgeber nicht mehr unter Druck setzt und zahlreiche Überstunden verlangt..
Ich war gern Führungskraft, aber ich möchte auch noch in den Spiegel schauen können...


[auf diesen Beitrag antworten]

   13.11.08
  Lounge Gast
Re: wbl kaufland
Hallo, Ehefrau des O+G Leiters,

das ist nun wirklich nicht mehr akzeptabel. Mal länger arbeiten oder auch mal eine Woche durchziehen, das mag ja noch angehen, kann in jedem Unternehmen vorkommen, aber bei Dir klingt das, als ob es in diesem Kaufland gang und gäbe wäre.

Anzeige würde ich keine machen, bringt nicht wirklich eine Änderung für Deinen Mann und die anderen Mitarbeiter. Ich möchte Dir den Vorschlag machen, Dich an den Chef Deines Mannes zu wenden und damit meine ich nicht den Hausleiter, der ja wohl die maßlose Ausbeutung zu verantworten hat und auch nicht den VKL, der das Haus betreut und anleitet. Nein, ich würde an Deiner Stelle den direkten Kontakt zu dem zuständigen Geschäftsführer suchen und ihm mitteilen, wie es in diesem Kaufland mit der Einhaltung der Arbeitszeit und der Teamkultur aussieht. Wenn Du nicht weißt, wie das zu bewerkstelligen ist, unter kaufland.de gibt es garantiert eine Kontaktadresse oder Dein Mann kennt Namen und Telefonnummer des GF.

Nur zu, Du hast doch nichts zu verlieren und ich glaube, der GF wird Dir und Deinem Mann für die Ehrlichkeit und das Vertrauen dankbar sein. Habe in anderen Foren, in denen die Einzelhandelsunternehmen bewertet werden gelesen, dass offene Kritik bei Kaufland sehr ernst genommen wird, warum soll das bei Dir nicht klappen.

Das Ganze geht natürlichauch schriftlich, dauert eventuell nur länger. Sollte wider Erwarten auch der GF nichts ändern, hat auch der einen Chef, der bestimmt Interesse daran hat zu erfahren, wie es an der Basis wirklich aussieht.

Ich wünsche Dir Erfolg!


[auf diesen Beitrag antworten]

   13.11.08
  Lounge Gast
Re: wbl kaufland
sag mal du glaubst doch noch wirklich das der gf auch nur einen hauch von der beschwerde ernst nehmen wird!!??? ...kommst du dem mit teamkultur kannste gehen!!! ...soviel zum GF !!! und auch der chef vom gf interessiert sich nicht wirklich für sowas! die wissen doch alle ganz genau wie das in den märkten abgeht! ...die teamkultur ist doch gar nicht umsetzbar!!(besteht doch nur auf dem papier!) ...in welchem markt wird die denn gelebt???? kritik mag ja in anderen "unternehmen" ernst genommen werden aber nicht bei kaufland! vergesse es ganz schnell!! mal davon ganz abgessehen, hat die frau wirklich nichts zu verlieren!! dafür ihr mann seinen job!!obwohl: schlechter als bei kaufland kann es einem nicht gehen!!!!

[auf diesen Beitrag antworten]

   14.11.08
  Lounge Gast
Re: wbl kaufland
Ich hab keine Ahnung was bei euren Märkten so abgeht, aber hier in den KL wo ich arbeite, da gibs noch Teamkultur, zwar nicht in jeder Abteilung aber hier kann man sich nicht beschweren.

Auch die WBL`s sind hier nur max. 12 im Markt. Aber ich denke mal, bei mir ist eine von den Ausnahme Märkte in ganz KL.

Ich bin zufrieden, mache meine Arbeit und gehe meist recht pünktlich. Klar gibs auch manchmal sehr viel stress aber das ist überall so.


[auf diesen Beitrag antworten]

   15.11.08
  Lounge Gast
Re: wbl kaufland
Machen volle Regale denn Sinn? Meines Wissens nach sind doch Autodispo-Systeme dazu da, dass bedarfsgerecht bestellt wird und nicht "einfach nur voll".
Je mehr Ware in den Regalen ist, um so mehr Kapital wird doch gebunden! Und wenn die Geschäftsführung dieses System will, dann stimmt Deine Meinung wohl nicht überein mit den Zielen des Chefs.
Ich habe mal gelesen, dass das größte Problem bei der Autodispo falsche Bestände sein soll.


[auf diesen Beitrag antworten]

   16.11.08
  Lounge Gast
Re: wbl kaufland
solange die ware nur in den regalen voll ist und nicht im lager ist es doch gut!
damit die autodispo auch reibungslos funktioniert muss natürlich der bestand nahezu täglich gepflegt werden!
ein richtiger bestand und ein richtiger optischer mindestbestand lassen dem foodler nur noch die nachbestellungen für die gondeln (zweitplatzierungen) und papierstrecke etc....


[auf diesen Beitrag antworten]

   16.11.08
  Lounge Gast
Re: wbl kaufland
Das grösste Problem beim System Autodispo, ist die Person, die das System bedient!!
Auch bei KL sollte man bedenken, das ein System nur das ausführen kann, was der Mensch ihm sagt.
Wie beim eigenen Computer.


[auf diesen Beitrag antworten]

   16.11.08
  Lounge Gast
Re: wbl kaufland
So jetzt möchte ich mich doch auch mal zu Wort melden.

Ich glaube manche aben eine falsche Vorstellung von arbeiten, man muß nunmal für gutes Geld auch mal den "Ar... zusammen kneifen".
Es gibt so viele Arbeitslose die sicher gern bei Kaufland arbeiten würden, und ihr meckert rum das Ihr überstunden machen müsst, seit doch froh das Ihr einen festen Arbeitsplatz habt !?

Bin selbst WBL-Food i.E. bei Kaufland (seit 5 Monaten), unter mir stehen 39 MA, und ich bekomme meiner Ansicht nach gutes Geld, 2800 Brutto, was sich dann nach und nach erhöht.
Bin jetzt über 7 Jahre dabei, habe als Azubi angefangen, sicherlich ist es an manschen Tagen sehr stressig, aber wo ist das nicht so !?
Jedoch muß ich auch sagen diejenigen die länger als 12h auf Arbeit sind, machen etwas falsch, falsche Zeiteinteilung, falsche Prios gesetzt ? Denkt mal darüber nach !?
Sicherlich gibt es solche Tage, Hot Days etc. aber das sollte die ausnahme sein.

Mir macht die Arbeit nach über 7 J. immernoch spaß !!!.

Und jetzt mal zu den Akademiker, Ihr denkt doch nicht in etwa, das Ihr von der Schulbank kommt und gleich als HL eingesetzt werdet, die Theorie und Praxis sind zwei unterschiedliche Themen.
Lernt lieber erstmal was es heißt Kaufmann zu sein und überlegt dann nochmal ob Ihr fit dazu seit !.
Ihr wollt alle nur Geld Geld Geld, aber überlegt mal ob Ihr das nach der "Schulbank" sofort wert seit !?

So und jetzt nochmal an alle KL-MAs:

- Mir macht die Arbeit spaß
- Ich habe nette Vorgesetzte
- Mir gefällt es bei Kaufland

MfG.

ein zufriedener WBL-Food


[auf diesen Beitrag antworten]

   17.11.08
  Lounge Gast
Re: wbl kaufland
Siehste, geht doch,
Na prima, es gibt ihn doch noch, den zufriedenen Kaufland-Mitarbeiter.
Dachte schon, ich sei der einzige, der nach mehr als 17 Jahren Kaufland keine kaputte Ehe, keinen Herzinfarkt, kein Magengeschwür bekommen hat.
Bin immer noch gerne dabei und das, obwohl es immer mal "etwas" mehr Stunden wurden, na und?
Auch mir macht die Arbeit Spaß und das lasse ich mir von notorischen Meckerern nicht schlecht reden. Wenn es wirklich soooo schlimm ist, warum nutzt der MA nicht unser Beschwerdemanagement, den Meldezettel, oder redet direkt mit dem Chef vom Chef?
Dem "zufriedenen WBL- Food" ein Kompliment für seinen Bericht!
Wir machen weiter, und war positiv!


[auf diesen Beitrag antworten]

   21.11.08
  Lounge Gast
Kaufländer!
Ich Arbeite selbst schon einige Jahre bei Kaufland(Führungsposition) und kann den oben genannten Kommentaren nur recht geben!
Ich bin stolz ein Kaufländer zu sein,auch wenn das oft harte Arbeit gedeutet und nicht immer alles ideal läuft!
Wer bei Kaufland Erfolg haben möchte muss mit Herz und Seele dabei sein!
Jeder sollte selbst seine Erfahrungen machen!
Ich denke sagen zu können das Kaufland Jungen leuten mit Willen,guter Arbeit und Interesse tolle perspektiven gibt!Es liegt an jedem einzelnen selbst etwas daraus zu machen!
Mir selbst macht die Arbeit sehr viel Spaß, obwohl es ein harter Jop ist!Ich Hoffe noch viele positive Kommentare folgen...


[auf diesen Beitrag antworten]

   21.11.08
  Lounge Gast
Re: Kaufländer!
Ich bin auch schon seit 5 Jahren bei KL und habe da meine Ausbildung gemacht! Ich kann den 3 Kommentaren über mir nur Recht geben, wer bei Kaufland was werden will muss Einsatz zeigen wird aber belohnt!
Mir macht meine Arbeit auch Spaß!

Ein zufriedener WBL Fleisch/Wurst


[auf diesen Beitrag antworten]

   23.11.08
  Lounge Gast
Re: Kaufländer!
Ich bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen, habe fast alle Beiträge gelesen und bin entsetzt, nach welchen menschenverachtenden Grundsätzen bei Kaufland gearbeitet werden muss. Ich arbeite nicht im Lebensmitteleinzelhandel und werde auch hoffentlich nie in die Verlegenheit kommen.

Als Kunde habe ich nach der Spitzelaffäre bei Lidl die Konsequenz gezogen und seitdem nie wieder dort eingekauft, die gleiche Konsequenz werde ich auch aus dem Lesen dieses Forums auf Kaufland anwenden.

Dies ist die einzige wirksame Maßnahme die zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen führen kann. Ich hoffe, dass jeder der es sich irgendwie leisten kann auch diesen Schritt vollzieht und den Discountern den Treibstoff für diese Praktiken entzieht indem man ihnen die Geldquellen versiegen lässt.

Argumentationen in diesem Forum, dass Kaufland oder irgendwelche anderen Discountern Arbeitsplätze schaffen können aus wirtschaftlicher Sicht nur als blanken Unsinn bezeichnet werden! Da es meines Wissens nach in Deutschland nirgends Goldtaler regnet, kann der Kunde jeden Euro nur einmal ausgegeben. Wenn also viele Kunden wegen der etwas niedrigeren Preise bei den Discountern einkaufen, werden auf der anderen Seite natürlich weniger Umsätze bei den Einzelhändlern erzielt, die ihren Mitarbeitern noch Arbeitsbedingungen bieten die dem normalen Begriff von menschenwürdiger Arbeit entsprechen. Dies führt dann natürlich dazu, dass Discounter XY eine neue Filiale mit 100 Mitarbeitern eröffnet, aber auf der anderen Seite Einzelhändler mit einer Gesamtzahl von 200 Mitarbeitern schliessen müssen.

Wenn also der Chef der Schwarz-Gruppe, zu der Lidl, Kaufland etc. gehören, im Südwestrundfunk behauptet, dass der Kunde den Mitarbeitern schadet, wenn er nicht mehr bei Lidl und Konsorten einkauft, kann man das getrost als falsch bezeichnen. Zwar würde der Boykott von Discountern kurzfristig dazu führen, dass die Discounter zum ersten Mal Filialen schließen müssten und aus diesem Grund Mitarbeiten entlassen werden. Da aber der Kunde nach wie vor seine Lebensmittel kaufen muss, würden andere Lebensmitteleinzelhändler Mitarbeiter einstellen. Am Ende wäre der Mitarbeiter also der Gewinner, da er zu besseren Arbeitsbedingungen arbeiten kann. Der rechnerische Beweis wird ja gleich hier im Forum geliefert. Wenn Lidl bzw. Kaufland ca. 7% Mitarbeiterkosten auf den Umsatz bezogen haben und andere Mitbewerber 11 %, bedeutet das nichts anderes, als dass die Mitarbeiter bei Kaufland/Lidl 4% weniger kosten, also verdienen als bei Mitbewerbern. Auf den Umsatz Schwarz-Gruppe 2007 gerechnet bedeutet das bei einem Umsatz von 50 Milliarden €, hier 2 Milliarden € Personalkosten gespart werden, die anderswo in die Taschen (einer größeren Anzahl) von Mitarbeitern fließen.

Es soll jeder Kunde selbst entscheiden ob er diese 2 Milliarden lieber auf dem Konto der Familie Schwarz oder bei den Mitarbeitern haben möchte. Ich für meinen Teil werde mein Einkaufsbudget jedenfalls nicht mehr für die Unterstützung dieser Arbeitsbedingungen ausgeben.


[auf diesen Beitrag antworten]

   23.11.08
  Lounge Gast
Re: Kaufländer!
Ja es ist richtig falsche Bestände sind Ursache für zu leere oder zu volle Regale. Aber wenn man fast täglich die Bestände überwachen soll, wo ist da die Arbeitserleichterung. Überall wird Personal gespart. Sorry aber in der Theorie ist alles immer toll, in der Praxis....

[auf diesen Beitrag antworten]

   26.11.08
  brv-verdi
Re: Kaufländer!
Ja das mit der Autodispo und den Beständen ist so ne Sache.
Wenn die Bestände ständig vom HL verändert werden, dann kannst Du überprüfen wie Du willst, es wird nie stimmen, dann wird ja auch noch Nachbestellt, weil ja MA zu doof dazu sind, die Bestände Ordentlich zu pflegen, und die Zuteilung nicht vergessen und die kommt gnadenlos vom Einkauf!

Dann noch zu dem Fall des O+G Leiters und Familie:
Es ist eine riesige Sauerei, wie da mit den MA umgegangen wird. 17 Stunden ist auch Gesetzlich verboten. Den MA unter druck zu setzen, weil mann im nahelegt, wer weiter kommen will muss leiden, ist eine noch größere Schweinerei.
Das Teamkultur heft ist das Papier nicht wert auf dem es gedruckt ist. Niemand hatte jemals vor sich daran zu halten, geschweige denn es in die Praxis umzusetzen, wirklich niemand ab HL, und wenn mann dann sagt das mann nach 14 Stunden nach Hause geht, kommt die antwort von den sogenannen Vorgesetzten auf dem Fuße.

Die Knechtung und Willkür im gesamten Handel nimmt kein ende, ob Kaufland, Schlecker, Reichelt/Edeka, etc.
Es mag sein das es Ausnahmen gibt, aber doch wohl eher selten. Die Einsatzpläne werden ja zu gunsten von KL angepasst, selten das die Überstunden korrekt eingtragen werden, zumal der HL ja auch immer zugriff auf die PEP hat.....kann sich jeder selber seinen reim drauf machen.
Ich bin Kaufländer und weiss von was ich da Rede.

Überstunden sind ja in Deutschland immer noch Freiwillig, aber die meisten haben angst ihren Job zu verlieren und damit wird dann gearbeitet, mit der Angst der MA.

Die MA sind gnadenlos den Launen der HLer, VKLer und GF ausgeliefert, aber dagegen lässt sich etwas Unternehmen.


[auf diesen Beitrag antworten]

   26.11.08
  brv-verdi
Re: Kaufländer!
Hallo, auf welchem Planeten lebst Du denn?

Es gibt da auch MA die Familie haben, und wer einen 80 oder 120 Stunden vertrag hat und nicht mehr bezahlt bekommt, der hat gefälligst nach 4 oder 6 Std. Feierabend zu machen Basta PUNKT.
Der hat seinen Vertrag erfüllt. Wenn Kaufland seinen Vertrag erfüülen würde und die geleisteten Stunden Korrekt abrechnet dann würde auch fast jeder ein oder zwei Stunden FREIWILLIG ran hängen, aber nur dann.
Wenn ich sowas höre dann vergeht mir alles.


[auf diesen Beitrag antworten]

   26.11.08
  Lounge Gast
Re: Kaufländer!
als wbl steigt mann mi 1800 brutto plus 200 überstubdeb pauschale nichts mit 2300 über die hälfte der beiträge hier ist müll

[auf diesen Beitrag antworten]

   26.11.08
  Lounge Gast
Re: Kaufländer!
Hallo Nichteinzelhändler,

Deinen Bericht kann man einfach nicht ohne Kommentar hinnehmen! Ich wünsche Dir eine Woche Arbeit im LEH, egal bei welchem Unternehmen. Du wirst wichtige Erkenntnisse sammeln, da bin ich mir sicher. Die Kaufleute leisten in allen Unternehmen eine großartige Arbeit und das nicht immer unter Idealbedingungen. Niemand hat versprochen, die Arbeit im Einzelhandel sei leicht. Natürlich kommt es mal vor, dass länger gearbeitet wird, ( wo nicht) selbstverständlich gibt es auch hier mal Hausleiter, denen es an Führungsqualitäten fehlt, meist bleiben diese aber nicht sehr lange im Unternehmen. Wenn Kaufland sooooo schlimm wäre, wie Du es darstellst, warum gibt es denn dann so zahlreiche Bewerbungen???

Kaufland unterscheidet sich von manchen anderen Anbietern u.a. darin, dass hier generell nach Tarif bezahlt wird, für die stundenweisen Mitarbeiter, die als Zuverdienst beim Auffüllen der Regale helfen, bis hin zu den Vollbeschäftigten. Gibt es in anderen Unternehmen eine tarifliche Vorsorgeleistung, eine betriebliche Altersvorsorge, falls die Mitarbeiter das wünschen? Andere Vorteile für die Mitarbeiter machen das Arbeiten bei Kaufland attraktiv, haben aber in diesem Forum nichts zu suchen. Bei Kaufland zählt der Mitarbeiter noch als Mensch, das ist nicht überall der Fall.

Wenn Du nach dem Lesen dieses Forums neben Lidl auch noch Kaufland meiden wirst, kann ich nur feststellen, dass Du dann auch nicht mehr zu real, netto, plus, aldi, marktkauf, globus usw. gehen solltest, denn Du scheinst die anderen Seiten in diesem Forum nicht gelesen zu haben.
Die Schreiber von Beiträgen zum Boykott von Lidl und Kaufland aufzurufen ist nicht fair, so etwas tut man nicht. Jeder muss selbst entscheiden, wo er seine Einkäufe tätigt.
Die positiven Beiträge hier hast Du vermutlich nicht gelesen, denn es gibt sehr viele zufriedene MA, ich gehöre mit 18 Jahren Kauflandzugehörigkeit dazu und lasse mir das auch nicht schlecht reden.

Die fragwürdige Argumentation zur Schaffung der Arbeitsplätze zeigt, dass hier tatsächlich die BWL - Kenntnisse fehlen. Mit über 750 Filialen hat Kaufland definitiv Arbeitsplätze geschaffen und das nicht zu knapp. Personalkosten von nur 7% sind nach meiner Einschätzung schlichtweg nicht machbar, auch bei uns nicht.
Kritik ist ja in Ordnung, weil sie auch immer die Chance bietet, etwas besser zu machen, aber sie sollte objektiv und sachlich bleiben und niemanden verunglimpfen.

Alle LEH müssen Gewinne erzielen, darum sollte man ihnen das nicht zum Vorwurf machen. Der Kostendruck ist bei allen Kaufleuten und nicht nur dort, sehr groß.
Das Horrorszenario der wegen Kundenboykott schließenden Kauflandfilialen und die angeblich dann besseren Arbeitsbedingungen bei anderen LEH für die ehemaligen Kauflandmitarbeiter, das ist nicht nur Dein trauriges Wunschdenken, sondern hart an der Grenze des Erlaubten.

Schade, dass auch Du nur als Lounge Gast hier bist, würde gern ausführlicher mit Dir reden. Solltest Du dazu bereit sein, werde ich mich in diesem Forum anmelden.
Vielleicht könnte ich Dich davon überzeugen, die Arbeit bei Kaufland ist nicht nur anstrengend und mitunter stressig, nein, sie macht auch noch Spaß!


[auf diesen Beitrag antworten]

   26.11.08
  Lounge Gast
Re: Kaufländer!
Ein WBL mit 1800 +200€ Überstundenpauschale???? Das ist KEIN WBL, das ist normales MA-Gehalt mit überstundenpauschale ... bist du vielleicht WGF? Denn der bekommt kein WBL Gehalt!

[auf diesen Beitrag antworten]

   29.11.08
  Lounge Gast
Re: Kaufländer!
Welcher Pressesprecher von Kaufland hat sich denn hierher verirrt ?

[auf diesen Beitrag antworten]

   29.11.08
  Lounge Gast
Re: Kaufländer!
Wer bei Kaufland arbeitet und dann irgendwann aussteigt, der weiss erst dann sein Leben zu schätzen. Ich kann das sagen, da ich über 6,5 Jahre als Führungskraft in diesem Unternehmen tätig war. Wenn Ihr erstmal ´nen neuen Arbeitsplatz gefunden habt, merkt Ihr sehr schnell wie gut es Euch dann geht und wie leicht Ihr dann mehr verdient und welchen Sinn das Leben hat --> Familie, Reisen und sich das gönnen was Ihr haben wollt ! Probiert´s aus und schreibt einfach mal ne Initiativbewerbung an ein paar andere Unternehmen -sofern Ihr Zeit dafür habt weil das normalerweise bei Kaufland nur Sonntags geht wird es an den Adventssonntagen wohl ziemlich schwer- ABER dann habt Ihr ja schonmal gute Vorsätze für das nächste NEUE Jahr !

MFG Insider/Outsider


[auf diesen Beitrag antworten]

   03.12.08
  Lounge Gast
Re: Kaufländer!
Hallo Aussteiger!

Ach nee, bei Kaufland kündigen und alles wird gut. Wer soll das glauben? Schön, wenn Du was besseres gefunden hast, bist sicherlich in einem Schlaraffenland angekommen.


[auf diesen Beitrag antworten]

   03.12.08
  Lounge Gast
Re: Kaufländer!
Du gehörst woll nicht zum Fussvolk?
Kennst Du den Spruch" wo kein Kläger, da kein Richter".


[auf diesen Beitrag antworten]

   03.12.08
  Lounge Gast
Kaufland wieder wbl
Hallo meine Frage ist:
Bin Wbl und will nach meiner Babypause wieder "nomaler" MA werden. Habe einen alten Vertag (Übernamemarkt) über Teilzeit und nur Änderungsvereinbarungen unterschrieben. Was habe ich für Rechte und kann ich wieder in meinen alten Markt zurück?
Mfg


[auf diesen Beitrag antworten]

   04.12.08
  Lounge Gast
Re: Kaufländer!
Ihr seid alles JA-Sager und deshalb seid Ihr nicht bereit einen Schritt zu gehen den ihr nicht kennt!

--> zum anderen Poster:
ja, natürlich wirst Du wieder normaler MA wenn du ein geringeres Gehalt akzeptierts bzw. mit den Stunden herunter gehst. Denn KL will keine "normalen" MA´s mehr in Vollzeitstellungen.


[auf diesen Beitrag antworten]

   04.12.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland wieder wbl
Da würde ich mal deinen (ehemaligen) Hausleiter fragen. :) Übernehmen müssen Sie Dich ja im Normalfall. Deine persönlichen Gründe zur selbstgewünschten Degradierung dürften ja auch zweifelsohne nachvollziehbar sein. Also dürfte es unproblematisch sein, wieder eingestellt zu werden (als normaler MA). Ob natürlich gerade in deinem alten Markt eine solche Stelle vakant ist? Teilzeit als WBL ?

Viel Erfolg!


[auf diesen Beitrag antworten]

   05.12.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland wieder wbl
Nach meiner Kenntnis hast Du alle Rechte, die Kauflandmitarbeiter haben und das sind nicht wenige.
An Deiner Stelle würde ich mich so zeitig wie möglich mit dem HL zusammen setzen und Deine Wünsche offenlegen, denn ob Du in Deinen alten Markt zurück kannst, hängt ja auch davon ab, ob er zum Ende Deiner Babypause eine Stelle für Dich hat, die stundenmäßig in Dein Konzept passt. Hast Du ihm schon mitgeteilt, dass er sich einen neuen WBL suchen muss?
Echt, ich würde schnell das Gespräch suchen. Falls Ihr einen Betriebsrat habt, am besten gleich hinzuziehen, denn er muss ja zustimmen und kann sich nicht rausreden, er habe nichts gewusst oder zu spät erfahren, dass Du vom WBL runter willst um wieder als MA zu arbeiten.
Viel Erfolg!


[auf diesen Beitrag antworten]

   05.12.08
  Lounge Gast
Re: Kaufland wieder wbl
Ha, da wünsch ich dir viel Glück, bin letztes Jahr in die WBL Stelle reingerutscht, war vorher Vertretung, hatte mich sogar runterstufen auf 6 Stunden lassen,weil meine Eltern Pflege brauchen.Tja, dann ist meine Chefin in ein anderes Haus versetzt worden und mir wurde die Pistole auf die Brust gesetzt.Hab dann ein halbes Jahr ohne freien Tag durchgearbeitet, jetzt ist mein Vertreter soweit,das er mich vertreten kann und da ich im Januar eine größere OP habe und für ca.2 Monate ausfalle, hab ich meinem Chef gesagt, das ich gerne wieder meine alte Stelle hätte und mein Vertreter die WBL Stelle haben könnte.

Seit diesem Tag bin ich unten durch, der Frischemanger hat mir auf den Kopf zugesagt es gibt für mich nur 2 Möglichkeiten :"entweder Kappe auf oder Kappe ab", da fragte ich ihn, soll das heißen, dann müßte ich kündigen.Da meinte er das hab ich nicht gesagt, aber es gibt keinen Mittelweg für sie, hopp oder top. Hab auch das Gefühl, das ich jetzt den ganzen Tag nur noch schikaniert werde u. sie versuchen, dass ich "freiwillig" den Kittel hinwerfe bevor ich ins Krankenhaus gehe.

Bin jetzt seit über 8 Jahren in diesem Betrieb( war auch noch nie krank, hab sogar vor 2 Jahren eine Nebenhöhlen OP in meinem Urlaub machen lassen), hab schon so viel gesehn u. weiß auch längere Krankheit oder gar Kuraufenthalte persönlich genommen werden und die Leute die sowas machen eigentlich keinen Fuß mehr reinkriegen.


[auf diesen Beitrag antworten]

   05.12.08
  Lounge Gast
beziehung
ist es wirklich verboten das zwei kaufland ma eine beziehung haben dürfen

[auf diesen Beitrag antworten]

   05.12.08
  Lounge Gast
Re: beziehung
Verboten nicht, aber innerhalb einer Filiale ist es nicht gern gesehen und die Führungskräfte haben einen Ehrenkodex der sagt, dass sie Beziehungen innerhalb einer Filiale zu verneinen haben - heisst konkret - Pärchen trennen !

[auf diesen Beitrag antworten]

   05.12.08
  Lounge Gast
Re: beziehung
in der theorie ist es so. in der praxis hat ein hausleiter eine kassierein geheiratet. sie arbeiteten danach beide noch im kaufland.

[auf diesen Beitrag antworten]

   06.12.08
  brv-verdi
Re: beziehung
Ich denke nicht.
Wenn aber die Arbeitsleistung darunter leidet, dann werden von seiten der HL,VKL seite Schritte unternommen, die euch nicht gefallen werden.
Ist aber denke ich woanders genauso.
Was ich dann aber auch nach vollziehen kann.
Soweit da aber die Leistung stimmt, wird auch niemand etwas sagen.


[auf diesen Beitrag antworten]

   06.12.08
  Lounge Gast
Re: beziehung
Es wird schon lange nicht mehr so eng gesehen wir früher! Ich kenne mehrere Pärchen die im selben KL arbeiten!

[auf diesen Beitrag antworten]

   07.12.08
  Lounge Gast
Re: beziehung
Da siehste wieder mal, dass auch bei uns der subjektive Faktor eine große Rolle spielt. Dein FM hat sich mit seiner Aussage Dir gegenüber wirklich nicht mit Ruhm bekleckert.
Wirf nicht den Kittel hin!!!
Habe viele andere Beispiele erlebt, bei denen die Verantwortlichen gerade in schwierigen persönlichen Situationen den Kauflandmitarbeitern gegenüber sehr entgegegen gekommen sind. Du hast ja nachweislich viel Einsatz gezeigt, da wird Dir Kaufland doch auch mal helfen können, indem Deinen Wünschen entsprochen wird. Such Dir doch einen Verbündeten und noch mal das Gespräch. Wie ist denn Euer GF? Kannste mit ihm reden?
Wünsche Dir viel Erfolg und für die OP toi toi toi!


[auf diesen Beitrag antworten]

   07.12.08
  Lounge Gast
Re: beziehung
Hast völlig recht, Theorie und Praxis klaffen hier auseinander, aber in den letzten 15 Jahren habe ich den Eindruck, dass bei uns im Unternehmen die Toleranz gewachsen ist, wir sind ja schließlich nicht bei Wal Mart.
Gegen Gefühle kann man halt nicht an. Auch in NSU soll so etwas wie Liebe schon vorgekommen sein.


[auf diesen Beitrag antworten]

   12.12.08
  Lounge Gast
Teamkultur
Hallo,
ich habe durch Zufall diese Beiträge entdeckt und mir 2 Stunden Zeit genommen, sie durchzulesen. Mit viel Kopfschütteln....
Ich soll demnächst ein Feedback zum Thema "Teamkultur" geben, aber was bedeutet im sachlichen Sinne nun Teamkultur bei Kaufland?


[auf diesen Beitrag antworten]

   17.12.08
  Lounge Gast
Weihnachtsgeschäft-Rundfahrten
Hi.
Zur Zeit sind ja wieder viele höhere Herrschaften unterwegs. Habt Ihr auch schon Besuch gehabt?


[auf diesen Beitrag antworten]

   18.12.08
  Lounge Gast
Re: Weihnachtsgeschäft-Rundfahrten
Hallo zusammen...interessante Berichte....bin mal gespannt was mich ab mitte nächsten Jahres erwartet.... vielleicht werde ich ja das ein oder andere Haus ja besuchen...

[auf diesen Beitrag antworten]

   18.12.08
  Lounge Gast
Re: Weihnachtsgeschäft-Rundfahrten
Wie jedes Jahr! Bei uns haben die grad auch noch die Bereiche neu aufgeteilt!!

[auf diesen Beitrag antworten]

   18.12.08
  Lounge Gast
Re: Weihnachtsgeschäft-Rundfahrten
geht mal zum arbeitsgericht nach düsseldorf die werden nur lachen wenn sioe schon kaufland holen..mal ne schöne sammelklage und dann wird sich ja evtl was ändern...der gf und vkl haben 0 ahnung wie es da abläuft..so lächerlich da, überstunden werden nie eingetragen, wenn man an seinem freien tag arbeiten muss, dann auch nicht..man wird von vorne bis hinten verarscht

[auf diesen Beitrag antworten]

   19.12.08
  Lounge Gast
Re: Teamkultur
Teamkultur aus meiner Sicht als Mitarbeiter verstehe ich so, dass mein Vorgesetzter mich so führt, dass ich genau weiß, was ich in welcher Qualität zu leisten habe, er mich lobt, wenn ich Klasseleistung gebracht habe, er mich sachlich kritisiert, wenn ich Mist gebaut habe.

Wenn ich die Chance bekomme, Fehler selbst zu beseitigen, er ein Ohr für Verbesserungsvorschläge hat, er ein rundherum positives Vorbild für mich ist, also fair, respektvoll und glaubwürdig rüberkommt, dann denke ich, haben wir Teamkultur. Bin aber kein Traumtänzer, der glaubt, wir wären schon soweit, nee, das mit der Teamkultur ist doch wohl eine Aufgabe, der wir alle, die MA und die Chefs uns jeden Tag wieder stellen müssen. Eigentlich eine prima Sache, denn wenn uns der vertrauensvolle Umgang miteinander gelingt, ich gut informiert und verlässlich geführt werde, dann macht mir meine Arbeit auch Spaß.
Hoffe, dass Dir das etwas weiter hilft.


[auf diesen Beitrag antworten]

   19.12.08
  Lounge Gast
Re: Weihnachtsgeschäft-Rundfahrten
Was, bitte schön, hat das Arbeitsgericht in Düsseldorf und die vorgeschlagene Sammelklage mit den Weihnachtsrundfahrten unserer Vorgesetzten zu tun?
Den Sinn Deines Beitrages muss ich nicht verstehen, zumal Dein Satzbau etwas merkwürdig ist. Geht das auch etwas sachlicher und klarer?

Was wolltest Du uns denn mit Deinem Beitrag sagen?
Noch ein Tipp, halte bitte unsere VKL, GF und VS nicht für Volltrottel, die keine Ahnung haben, was an der Basis im Markt abläuft. Die meisten von ihnen waren selbst mal WBL oder HL, bevor sie die heutige Position bekommen haben.
Allerdings kann es passieren, das sie sich etwas sehr von der Wirklichkeit entfernen, wenn sie schon lange in der höheren Position sind.

Wenn ich bei uns was zu sagen hätte, würden unsere Chefs, ab GF aufwärts einmal im Monat einen Tag im Markt verbringen und das ohne Voranmeldung. Stelle ich mir sehr aufschlussreich vor, wenn unser GF je zwei Stunden im Leergut, an der Info, im Wareneingang, im Kassenleitstand, bei Nonfood und Food, verbringen würden. War nur so eine Idee, könnte aber spannend werden, für beide Seiten.

Denke mir, die jährlichen Rundfahrten haben wenig mit Kontrolle zu tun, denn wer Chef im EH ist weiß, dass so kurz vor dem Fest kein Markt makellos aussehen kann. Motivation und Dank an die Leistung der vielen MA, das ist doch eher der Grund für die Rundfahrten, allerdings ist der Erfolg wegen der "Hastigkeit" dieser Besuche fraglich.

Wichtig ist doch für uns alle, die wir im Einzelhandel arbeiten, dass wir das Weihnachtsgeschäft erfolgreich bewältigen und unsere Kunden zufrieden stellen.
Letztendlich zählt doch nur die Kundenzufriedenheit und die kommt in unseren Beiträgen meiner Meinung nach zu kurz.


[auf diesen Beitrag antworten]

   19.12.08
  Lounge Gast
allgemein
nix es ging mir um die allgemeine situation und nicht um diese komischen weihnachtsrundfahren...kannst wohl nich die wahrheit über kaufland vertragen oder?

[auf diesen Beitrag antworten]

   20.12.08
  Lounge Gast
Re: allgemein
Leute Leute,

bleibt schön sachlich. Fühlt euch doch nicht gleich auf den Schlips getreten. Lasst uns doch einfach in Ruhe diskutieren.

Sammelklage? Hört sich ja interessant an. Gib doch mal ne Rückinfo, was rausgekommen ist.

Habe gehört, dass jetzt verstärkt auf Arbeitszeiten geachtet werden muss: Max. 10 Stunden (AUCH HL und WBL) pro Tag, Ruhezeiten (11 Stunden müssen zwischen Arbeitsende und Arbeitsbeginn liegen) MÜSSEN eingehalten werden, keine Überstunden von 400€-Leuten usw. Wie ist das denn in anderen Bezirken / Bundesländern? Wage mal zu behaupten, dass dies nicht eingehalten werden kann....


[auf diesen Beitrag antworten]

   21.12.08
  Lounge Gast
Re: Leute, Leute
Guten Tag und schönen vierten Adventsonntag,
Das Ziel, verstärkt auf die Arbeitszeiten zu achten, davon habe ich auch gehört. Ist doch auch richtig. Hatte mal einen GF der meinte, wer in 10 Stunden seine Arbeit nicht schafft, macht was falsch. Damit meinte er auch Management, Organisation, MA-Führung,
Aufgabenverteilung usw.

Grundsätzlich bin ich auch der Meinung, 10 Stunden müssen reichen, wenn ich am nächsten Tag ausgeruht die kommenden Aufgaben erledigen will. Die Vorgabe, 11 Stunden Ruhezeit einzuhalten entspricht doch auch den gesetzlichen Vorgaben und die Arbeit so zu organisieren, dass dagegen nicht verstoßen wird, das will Kaufland damit erreichen. Wenn Du bedenkst, dass die wenigsten von uns ihren Arbeitsplatz "gleich um die Ecke haben" und entweder mit ÖPNV oder Auto /Fahrrad fahren müssen, dann ist es doch auch sehr klug, wenn unsere Kauflandführung von "oben nach unten" die Einhaltung der Vorgaben vorschreibt.

Wenn Du Dich mal durch dieses Forum "durchgelesen" hast bist Du sicher auch darüber gestolpert, dass es immer wieder derbe Ausrutscher in Sachen Arbeitszeit gab.
Dagegen will unsere oberste Führung angehen, finde ich prima. Wird schwer, da hast Du recht, aber, "geht nicht, gibt es nicht" hat mir mal ein kluger Chef gesagt, als ich die Machbarkeit einer Maßnahme angezweifelt habe.
Gilt meiner Meinung nach für alle Bundesländer. Wünsche uns dabei Erfolg.


[auf diesen Beitrag antworten]

   21.12.08
  Lounge Gast
Re: allgemein
da magst du wohl recht haben.
die personal struktur bei kl ist mehr als Unterbesetzt , denn keiner arbeitet teilweise 12 stunden oder mehr, weil ihm langweilig ist!
Zu Hot Days OK!
aber sonst ist es ja auch nich besser!!!!
und mit Teamkulter wollen die Vostände die hl´s dazu zwingen die Leute nicht mehr auszunutzen!
also haben wir die wahl stress wegen der teamkultur oder wegen den schlechten Markt!
Wir haben echt einen tollen Job!
mein auffülltrup bei Food hat noch genau 2 Pauschis!
Geil der Markt sieht richtig nach Teamkultur aus ohne mehr perso kosten alle std bezahlen (Unmöglich)
ich will nicht vom lager reden da ja das keiner mehr packen kann
gerade jetzt!!!!
Danke Teamkultur!!!
Teamkultur wäre es wenn ich mehr kosten zur verfügung hätte damit wir die Tagesgeschäffte schaffen können, dann wäre auch jeder mal wieder Motiviert!!!
Wenn wir Teamkultur wollen dann auch bitte in allen bereichen gf, vkl, hl,wbl,ma, pauschis


[auf diesen Beitrag antworten]

   22.12.08
  Lounge Gast
Re: allgemein
In Berlin/Brandenburg hat Kaufland vor allem ein Problem. Es sind die alten verbohrten Hausleiter, die nie richtig etwas gelernt haben. Die waren von Anfang an dabei. Früher musste man nur machen was man gesagt bekam. Das haben die auch jahrelang hinbekommen - aber jetzt geht es darum auch an der Basis zu lenken und stimmige Entscheidungen zu treffen. Und dass ist das Problem welches viele alte Hl´s nicht lösen können. Was soll man z.B. von einem HL halten der vor langer Zeit Wagenschieber war und dann irgendwann HL geworden ist?! Bestimmt kein Stratege - eher ein Reiter der das Pferd mit mph und not in der Bahn hält !

[auf diesen Beitrag antworten]

   23.12.08
  Lounge Gast
Re: allgemein
Hallo,
haben zur Zeit frischstudierten Hausleiter. Den Vorgänger haben sie rausteamkultiert.
Hausleiter sind für mich arme Schweine:
weil- es wird ales versucht um eine persönliche Pleite zu verhindern, um trotzdem eine Prämie zu erhalten. Die HL hier im Chat beschweren sich über unbezahlte Überstunden-
wollen aber Ihre MA zu unbezahlter Arbeit überreden?
Wie krank ist dieses System?
Teamkultur-- ganz Groß!


[auf diesen Beitrag antworten]


   25.12.08
  Lounge Gast
Re: allgemein
Die Prämie steht nicht im Vordergrund. Diese komplett zu erreichen, ist nahezu unmöglich. Darüber hinaus frage ich mich: Lohnt sich der ganze Stress 12 Monate lang, um ein paar Euro mehr zu bekommen? Ach ja, dass die Prämie auch versteuert werden muss, dürfte doch klar sein, oder? Also was da letztendlich übrig bleibt, ist nur ein "kleiner Obulus".

Aber jetzt mal wieder was anderes: Habt ihr die letzten, umsatzstarken Tage überstanden? Ich habe mich tierisch über die Auto-Dispo geärgert: Tiefkühllager ist bis oben hin voll (der ein oder andere hat sogar ne Palette im MoPro-Kühlhaus stehen lassen müssen), Food-Lieferungen bis zum Abwinken. Die Folge: Man muss jede Palette mindestens 2x, wenn nicht sogar öfters in die Hand nehmen. Und das bei niedrigen Personalkosten, jeder sollte in dieser Woche einen freien Tag bekommen usw. Ist ja unmöglich, dies umzusetzen. Aber das bedeutet auch Teamkultur. Obwohl man hier und da eigentlich mit dem Gesetz in Konflikt geratet! Aber wo kein Kläger, da kein Richter.
Darüber hinaus häufen sich seitens des Zentrallagers die Fehlartikel....aber das kann man ja nicht ändern.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Endspurt am Samstag und nächste Woche!


[auf diesen Beitrag antworten]
      « vorherige Seite  |  nächste Seite »
   
  




  

Re: TEAMKULTUR !!!

  auf diese Nachricht antworten :
  Dein Name: Lounge Gast
  Deine E-Mail:
  Betreff:
 
   
   
  




Unternehmen - Presse - Impressum - Kontakt